Kriegstagebuch 1. August 1943

Liberator in Schornsteinhöhe über Ploesti
Ein Bomber B-24 Liberator in Schornsteinhöhe über den rumänischen Ölraffinerieanlagen von Ploesti.
Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 1. August 1943:

Luftkrieg

Osteuropa: 164 B-24 Liberator, von denen 56 verloren gehen, unternehmen von Nordafrika aus einen Tiefflugangriff auf die Ölfelder von Ploesti in Rumänien (Operation ‘Tidal Wave’).
Mittelmeer-Raum: 25 deutsche Bomber verursachen schwere Schäden in Palermo.
Deutschland: 470 RAF-Bomber greifen Düsseldorf an und werfen 907 t Bomben ab.

Seekrieg

Pazifik: Das US-Schnellboot PT 109 von Leutnant John F. Kennedy – dem späteren US-Präsidenten – wird in den Solomonen vom japanischen Zerstörer Amagiri gerammt und versenkt.
Arktis Unternehmen Wunderland II: Das als kombinierte Anti-Konvoi-Operation geplante Unternehmen des Schweren Kreuzer Lützow und von 4 deutschen U-Booten führt nur zur Versenkung von 2 Schiffen (am 27. und 28. August).

Politik

China: National-China bricht die diplomatischen Beziehungen zu Vichy-Frankreich ab, als Protest gegen die Übergabe der französischen Konzessionen in Schanghai an die von den Japanern eingesetzte ‘Zentralregierung von China’.

Besetzte Gebiete

Frankreich: De Gaulle wird zum Präsidenten des ‘Französischen Komitees zur Nationalen Verteidigung’ ernannt, mit Giraud als Oberkommandierenden.
Burma: Eine burmesische Marionettenregierung wird unter Ba Maw gebildet. Geheimer Burmesisch-Japanischer Militärvertrag. Burma erklärt Großbritannien und den USA den Krieg.

Zum teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top