Currently set to No Index

Kriegstagebuch 10. Juni 1944



D-Day
Amerikanische Panzer-Anlandungsschiffe (LST) speien die volle Ladung an Kampfpanzern aus ihrem Bauch an die Strände der Normandie.
Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 10. Juni 1944:

Westfront


Normandie: Montgomery richtet sein Hauptquartier in der Normandie ein. Die 2. US-Panzer-Division beginnt am ‘Omaha’-Strand mit der Anlandung.

Besetzte Gebiete

Frankreich – MASSAKER VON ORADOUR-SUR-GLANE: Eine Abteilung der SS-Panzerdivision Das Reich ermordet 642 Einwohner der Ortschaft nahe Limoges. Davon werden 200 Frauen und Kinder in der angezündeten Kirche bei lebendigem Leib verbrannt.
Griechenland: Eine Kompanie der 4. SS-Polizei-Panzergrenadier-Division begeht während der Jagd auf Partisanen das ebenfalls unautorisierte Massaker von Distomo, wo 218 unbeteiligte Dorfbewohner brutal abgeschlachtet werden.

Ostfront

Nordabschnitt: 3 russische Divisionen vernichten 1 Regiment der finnischen 10. Division und stoßen 10 km tief auf die Karelische Landenge vor.

close
Hallo 👋
Schön, dass Du Dich für diese Inhalte interessierst !
Trag dich ein, um jeden Sonntag morgen die Top-Beiträge von Weltkrieg2.de in deinen Posteingang zu bekommen (es wird garantiert nicht mehr oder Werbung verschickt!).

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zum teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top