Kriegstagebuch 11. Mai 1943


Attu Operation Landcrap
Amerikansiche Soldaten entladen Nachschub und Ausrüstung nach der Landung auf Attu.
Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 11. Mai 1943:

Seekrieg

Pazifik – Operation Landcrab: Die Amerikaner landen auf Attu (Aleuten). Die japanische Garnison zieht sich in starke Verteidigungsstellungen zurück und kämpft bis zum Tod. Die US-Truppen werden durch entsetzliches Wetter und schwieriges Gelände behindert.
Atlantik: 3 deutsche U-Boote werden vom 11. bis 13. Mai während des Angriffs auf den Geleitzug HX-237 versenkt. Der Zerstörer Hesperus und U 223 führen ein dramatisches, aber ergebnislosen Gefecht mit Geschützen, Torpedos und Wasserbomben. Obwohl U 223 auch noch gerammt wird, kann es entkommen.
Die ersten von 5 italienischen Unterseebooten laufen aus Bordeaux zu Transportmissionen nach Sumatra und Singapur aus, von denen 2 unterwegs verloren gehen.

Luftkrieg

Großbritannien: FW 190 Jagdbomber greifen Great Yarmouth an. Dabei 26 Tote in einer ATS-Jugendherberge.

Zum teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top