Kriegstagebuch 14. Juni 1917


Marine-Luftschiff
Die deutsche Marine verwendet umfangreich Zeppeline für die Aufklärung, aber unzuverlässige Kommunikationsmittel schränken ihre Möglichkeiten ein.
Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 14. Juni 1917:

Sea War


Nordsee: Schiffe der Harwich Force zerstören Zeppelin L43.
Nordatlantik: Ein deutsches U-Boot versenkt den bewaffneten Hilfskreuzer HMS Avenger.

Westfront

Flandern: Die 3. australische Division greift den ‘Infantry Hill’ (Infanterie-Hügel) an, verliert das Gelände wieder am 18. Juni und erobert es am 20. Juni wieder zurück.

Südfronten

Griechenland: Eine britische Abteilungen landet bei Piräus nachdem dort schon ca. 9.500 französischen Soldaten am 12. Juni angelandet sind. 500 britische Soldaten verstärken die Franzosen in Larissa am 16. Juni, auch um Getreidelieferungen zu erhalten.

close
Hallo 👋
Schön, dass Du Dich für diese Inhalte interessierst !
Trag dich ein, um jeden Sonntag morgen die Top-Beiträge von Weltkrieg2.de in deinen Posteingang zu bekommen (es wird garantiert nicht mehr oder Werbung verschickt!).

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zum teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top