Kriegstagebuch 18. Juni 1918



Deutsche Sturmtruppen
Deutsche Sturmtruppen in einem Granattrichter.
Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 18. Juni 1918:

Westfront

Marne: Mudra löst F.Below im Kommando über die Erste Armee ab, letzterer übernimmt in Soissons die neue 9. Armee (bis zum 6. August).
Champagne: Französische Truppen schlagen einen deutschen Angriff von Sillery bis nach Trigny ab, 11 km westlich von Reims (und auf Bligny am 22. Juni, welcher 392 Verluste bei den dort eingesetzten italienischen Verbänden kostet).

Südofronten

Piave: Geringe Geländegewinne der österreich-ungarischen Truppen bei Montello in der Nähe der Nervesa-Eisenbahnbrücke. Die italienische 1. Division nimmt 500 Kriegsgefangene am Brückenkopf von San Dona an der unteren Piave, aber die dortige verstärkte Besatzung nimmt 6.500 Kriegsgefangene um Campolunga herum (bis zum 19. Juni).

Seekrieg

Schwarzes Meer: Das russische Schlachtschiff Svobodnaya Rossiya (Ex-Imperatritsa Ekaterina) wird von den Roten zerstört, um eine Erbeutung durch die Deutschen zu vermeiden. Der Zerstörer Kertsch torpediert sie in Novorossisk, wo sich 7 Zerstörer und Torpedoboote selbst versenken (Kertsch versenkt sich selbst am 19. Juni in Tuapse). Das Schlachtschiff Volya, 3 Zerstörer, 2 Torpedoboote und ein bewaffneter Hilfskreuzer kehren nach Sewastopol zur Internierung zurück, wie es die Deutschen gefordert hatten. Etwa 464 deutsche Seeleute übernehmen die Schiffe dann aber nach und nach.

Heimatfronten

Bulgarien: Ministerpräsident Radoslavov (seit 1913) tritt auf Zar Ferdinands Geheiß zurück, Malinow ersetzt ihn, um Unruhen zu beschwichtigen.
Deutschland: Die OHL fordert den Militärdienst für alle Männer von 15 bis 60 Jahren; der Kriegsminister protestiert dagegen am 24. Juni. Die Anzahl der Reichstagsabgeordnete wird erhöht und ein Gesetz über das Verhältniswahlrecht verabschiedet.
Großbritannien: Das House of Commons stimmt einen Kriegskredit über 500 Millionen Britische Pfund zu (7.342 Millionen Pfund Gesamtsumme; 6,8 Millionen Pfund pro Tag; Kredite an die Alliierten im Wert von 1.370 Millionen Pfund Sterling).

Zum teilen:

Weitere interessante Beiträge:
Legendäres französisches Schnellfeuer-Feldgeschütz Canon de 75 mle 1897 Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3D-Modell. Canon de 75 mle Read more
Kriegstagebuch des Zweiten Weltkrieges für Februar 1945. Zerstörerischster Luftangriff auf Berlin, Jalta-Konferenz, die Briten erreichen den Rhein, Zerstörung Dresdens, US-Fallschirmjäger Read more
Panzerwerfer 42 auf Maultier
Maultier, Panzerwerfer 42 und Schwerer Wehrmachtschlepper. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modelle. Deutsche Halbkettenfahrzeuge Maultier, SdKfz 4/1 Panzerwerfer 42 Read more
PzKpfw IV Ausf. H in War Thunder
PzKpfw IV Ausf. H und sein Einsatz in War Thunder. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder, 3d-Modell und Einsatz des Read more
3D-Modell T34 Modell 1940
Berühmter sowjetischer T-34 Panzer aus dem Zweiten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modelle vom T-34 Modell 1940, Read more
Kriegsspiel Amerikanischen Bürgerkrieg
Was sind Kriegsspiele und ihre praktische Anwendung ? Auswahl und Reviews von Strategie-, Taktik- und Shooter-Kriegsspiele mit dem Schwerpunkt auf Read more
Spitfire von Bf 109 verfolgt
Schlacht um England 1940. Vom Unternehmen Seelöwe zur Luftschlacht um England (Battle of Britain) vom Adlertag bis zum 'Blitz'. Die Read more
Hummel
Deutsche schwere Panzerhaubitze Hummel auf Fahrgestell Panzerkampfwagen III/IV (Sf), SdKfz 165. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Hummel auf Read more

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top