Kriegstagebuch 30. April 1943



Hafen von Sousse in Tunesien
Der von der Achse kontrollierte Hafen von Sousse in Tunesien nach einem alliierten Luftangriff.
Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 30. April 1943:

Seekrieg

Mittelmeer: 3 italienische Zerstörer werden vor Tunis bombardiert. Während dem April konnten die Konvois der Achsenmächte noch 2.800 Soldaten, 18.690 t an Nachschubgütern, 26 Geschütze und 46 Panzer trotz ununterbrochener alliierter Gegenmaßnahmen auf See und in der Luft nach Tunesien durchbringen.
Atlantik: Die britische und kanadische Royal Navy bilden ‚Support Groups‘ (Unterstützungsgruppen) für Anti-U-Boot-Operationen. Das deutsche U-Boot U 515 versenkt 7 Schiffe aus dem Konvoi TS-37 am 30. April und 1. Mai.
Handelsschiffs-Verluste im April 1943: 45 alliierte Schiffe mit zusammen 252.533 Tonnen im Atlantik, 19 alliierte Schiffe mit 92.147 Tonnen in anderen Gewässern.
34 Schiffe der Achsenmächte mit 101.996 Tonnen im Mittelmeer, 26 japanische Schiffe mit 132.724 Tonnen im Pazifik.
14 U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt (weltweit insgesamt 17 deutsche U-Boote verloren), 26 neue U-Boote in Dienst gestellt, 421 U-Boote aller Typen insgesamt vorhanden.

Luftkrieg

Deutschland: 55.RAF-Luftangriff durch 251 Bomber, welche 840 t Bomben abwerfen, auf Essen (71 Bomber während 4 größerer Angriffe in März und April 1943 verloren).

Heimatfronten

Großbritannien: Tod von Beatrice Webb (Lady Passfield), der ‚Meisterin des Sozialismus‘, im Alter von 85 Jahren.

Geheimkrieg

OPERATION MINCEMEAT (II): Die Leiche eines Zivilisten, welcher als ‚Major Martin‘ der Royal Marines verkleidet und mit gefälschten Geheimdokumenten über geplante Invasionen auf Sardinien (Operation Brimstone) und Griechenland (Operation Husky) ausgestattet wurde, wird im Meer vor Huelva (Spanien) über Bord geworfen. Die Leiche wird von den Spaniern geborgen und der Inhalt der Dokumente wird den Deutschen bekannt gemacht, welche unverzüglich Verstärkungen in die ‚bedrohten‘ Gebiete entsenden.

Zum teilen:

Weitere interessante Beiträge:
Typ 100/44
Japanische Maschinenpistole Typ 100 und leichte Maschinengewehre Typ 11 und Typ 96. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Read more
Messerschmitt Me 264V1
Messerschmitt Me 264 'Amerika'-Langstreckenbomber. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken und Bilder des Amerika-Bombers, Parasiten-Jäger Me 328 und weiterer Langstrecken-Bomber-Projekte. Messerschmitt Me Read more
Mufti von Jerusalem Mohammed Hadschi Amin Al Husseini
Befehlshaber, Aufstellung, Einsätze, Ende, Infanterie-Stärke und Panzerausstattung der Waffen-SS-Divisionen 20-25 (estnische Nr. 1 bis Hunyadi). In diesen Nummern-Bereich der Waffen-SS-Divisionen Read more
Russischer Gegenangriff mit Panzerunterstützung
Stärke und Organisation der Rote Armee beim Unternehmen Barbarossa im Juni 1941. Sowjetische Kriegsgliederung, Divisionen und Ausrüstung, Panzer, Panzerspähwagen, Traktoren Read more
Kolonne von leichten T-70 Panzern
Sowjetischer leichter Kampfpanzer T-40, T-50, T-60, T-70 und T-80. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modelle. Geschichte der sowjetischen Read more
Soldaten bewachen mit ihrem MG34 einen Strand an der Kanal-Küste.
Die deutschen Maschinengewehre MG 34, MG 15 und Knorr-Bremse MG 35/36. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Maschinengewehre Read more
Deutsche Panzer für Nordafrika verladen
Aufstellung der deutschen 21. Panzer-Division und Einsätze 1941 bis 1943 in Nordafrika beim Deutschen Afrika-Korps DAK (Teil I). Teil I Read more
Do 335 A-0 Pfeil
Dornier Do 335 Pfeil Jagdbomber der deutschen Luftwaffe. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Dornier Do 335 Pfeil Read more

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top