Kriegstagebuch 5. August 1916

einheimische Träger
Rund 1.500 britische einheimische Träger marschieren los. Alle Truppen waren zu einem erheblichem Maße auf diesen ‘Kopf-Transport’ angewiesen, um ihren Nachschub nach vorn zu bringen. Die Träger wurden oft zum Dienst gezwungen, schlecht bezahlt und nicht immer gut behandelt.
Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 5. August 1916:

Afrikanische Fronten

Ostafrika – Smuts setzt seinen Hauptvorstoß durch die Nguru-Berge auf Morogoro an der Zentral-Eisenbahnstrecke fort: 7.000 Briten mit 36 Geschützen gegen ca. 2.000 deutsche Soldaten.

Ostfront

Brussilow-Offensuve, Galizien: Hindenburg besucht Zborov hinter der Front der Südarmee, welche die Schlacht von Zalozce (7.-10. August) schlägt.

Südfronten

Mazedonien: Bulgarische Truppen überqueren die griechischen Grenze südlich von Monastir und besetzen zwei Dörfer bis zum 7. August.

Naher Osten

Armenien: Kemal besetzt wieder Bitlis und Mus (6. August), wobei zwei Kanonen und zwei MGs erbeutet werden.

Zum teilen !

Supremacy 1914

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top