07-Oslo 1940


Oslo und Fahrt nach Kristiansand.

Diese Bilder sind 1940 in Oslo und auf der Fahrt zum Einsatzort der 214. Infanterie-Division nach Kristiansand entstanden.

Zur Vergrößerung und Dia-Show bitte auf eines der Fotos klicken.


Oslo im Zweiten Weltkrieg

Während des Zweiten Weltkriegs erlebte Oslo, die Hauptstadt Norwegens, aufgrund der deutschen Besetzung des Landes von 1940 bis 1945 bedeutende Ereignisse und Veränderungen. Hier ein Überblick über die Situation in Oslo während dieser Zeit:

Deutsche Besatzung: Nach der Invasion Norwegens durch Nazi-Deutschland am 9. April 1940 wurde Oslo schnell von deutschen Truppen besetzt. Die norwegische Regierung und die königliche Familie flohen aus der Stadt und suchten an verschiedenen Orten Zuflucht, unter anderem in London.

Militärpräsenz: Oslo wurde zu einem Zentrum der deutschen Militärverwaltung in Norwegen. Deutsche Truppen wurden in der ganzen Stadt stationiert, und es wurden militärische Einrichtungen wie Kasernen, Kommandozentralen und Verteidigungsanlagen errichtet.

Das zivile Leben: Das Leben der Osloer Zivilbevölkerung änderte sich unter der deutschen Besatzung drastisch. Es wurden Rationierungen eingeführt, und die Zivilbevölkerung war mit Engpässen bei Lebensmitteln, Treibstoff und anderen lebenswichtigen Gütern konfrontiert. Es wurden Ausgangssperren verhängt, und die deutschen Behörden führten strenge Vorschriften ein.

Aktivitäten des Widerstands: Trotz der Risiken gab es in Oslo und ganz Norwegen Widerstandsbewegungen. Sabotage, Spionage und geheime Kommunikationsnetze wurden aufgebaut, um die deutsche Besatzung zu untergraben. Gruppen wie die Milorg spielten eine wichtige Rolle bei der Organisation von Widerstandsaktivitäten in Oslo.

Verhaftungen und Repressionen: Die deutschen Besatzer gingen hart gegen Widerstandsaktivitäten vor, was zu Verhaftungen, Verhören und Hinrichtungen von Widerstandsmitgliedern führte. Auch Zivilisten, die verdächtigt wurden, den Widerstand zu unterstützen, wurden ins Visier genommen, was zu einem Klima der Angst und des Misstrauens führte.

Kollaboration: Während einige Norweger aktiv Widerstand gegen die deutsche Besatzung leisteten, kollaborierten andere mit den Besatzern. Kollaborateure waren in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem in der Verwaltung, der Polizeiarbeit und der Propaganda. Kollaboration ist bis heute ein umstrittenes Thema in der norwegischen Gesellschaft.

Die Befreiung: Oslo wurde am 8. Mai 1945 nach der Kapitulation Nazi-Deutschlands befreit. Norwegische Regierungsbeamte und König Haakon VII. kehrten in die Stadt zurück, was das Ende der Besatzung und den Beginn des Wiederaufbaus des Landes nach dem Krieg markierte.

Insgesamt spiegelt die Erfahrung von Oslo während des Zweiten Weltkriegs die allgemeinen Herausforderungen wider, mit denen Norwegen als Nation unter deutscher Besatzung konfrontiert war, mit einer Mischung aus Widerstand, Kollaboration und dem Durchhaltevermögen der Zivilbevölkerung unter schwierigen Umständen.



t_arrow2Vorherige Seite: Seetransport nach Norwegen

t_arrow1Nächste Seite: Kristiansand 1940


Oval@3x 2

Verpasse die neusten Sonntags-Berichte nicht!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere interessante Beiträge:
3D-Modell Schachtschiff Bismarck
Deutsches Schlachtschiff Bismarck aus dem Zweiten Weltkrieg. Entwurf, Bau und letzte Fahrt des deutschen Schlachtschiffs Bismarck mit Spezifikationen, zahlreichen Fotos Read more
Panzerbesatzungen und Panzergrenadiere von 'GD'
Gliederung und Einsätze der Panzergrenadier-Division Grossdeutschland 1943 bis 1945. Teil II: Russland 1943, Ostfront 1944 und Endkampf 1945. Hier zu Read more
Angehörige des deutschen Afrikakorps
Deutsche Uniformen der Wehrmacht (Teil II) in Nordafrika, an der Ostfront mit Winterausrüstung und im letzten Kriegsjahr 1944/1945 an Ost- Read more
GI mit Garand
Amerikanisches automatisches Gewehr US rifle cal.30, Garand M1. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Garand M1 US rifle cal.30 Read more
Königstiger im Panzermuseum Munster
Königstiger - deutscher schwerer Panzerkampfwagen VI Tiger II. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder, Video und 3d-Modell. Panzerkampfwagen VI Ausf. Read more
Schlachtschiff Archangelsk Schlachtschiff Archangelsk im Juni 1944
Russische Schlachtschiffe Archangelsk der britischen Royal-Sovereign-Klasse und Marat, Gangut. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Schlachtschiff Archangelsk Archangelsk Typ: Read more

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nach oben scrollen
Einen Moment bitte noch - das hier ist bestimmt auch interessant:

He 162 im Museum
Strahljäger Heinkel He 162 'Volksjäger' des Salamander-Programms. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Heinkel He 162 Volksjäger. Typ: Read more

VIELEN DANK FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT!