Currently set to Index
Currently set to Follow

M48


US-Kampfpanzer M48 fahren.
Video vom Panzer fahren, Geschichte, Beschreibung, Spezifikationen und Fotos des mittleren amerikanischen M48 Kampfpanzer.

M48A2GA2 Kampfpanzer
M48A2GA2 Kampfpanzer der Bundeswehr im Panzermuseum Munster.

Der M48 war der erste amerikanische Kampfpanzer, welcher auf veraltete Eigenschaften aus dem 2. Weltkrieg verzichtete, so wie zum Beispiel auf das Maschinengewehr im Bug.

Geschichte

Der M48 wurde ab 1950 entwickelt und der erste Prototyp wurde 1951 gebaut. Die Indienststellung erfolgte 1952.

Von dem Panzer wurden zahlreiche Varianten hergestellt, bei denen anfängliche Mängel an Getriebe, Motoren und Kettenlaufwerken behoben wurden.
Insgesamt wurden 11.700 M48 aller Versionen hergestellt.

Der ursprüngliche M48 wurde durch den M48A1 im Dienst ersetzt, welcher kleine Veränderungen an der Kommandantenkuppel und dem Fahrwerk hatte.

M48A1
M48A1
Der M48A2 verfügte dann über umfangreiche Veränderungen, darunter eine verbesserte Kraftstoffversorgung und Geschütz-Steuerung, ein modifiziertes Fahrwerk und es wurden Anstrengungen unternommen, die Infrarot-Signatur der Motoren abzuschwächen.

Der M48A3, welcher ein umfassender Umbau früherer Versionen war, hatte die bedeutendsten Veränderungen. Hierbei handelte es sich um den Einbau eines Dieselmotors und die Einführung anderer Verbesserungen, welche vom neuen M60-Kampfpanzer-Entwurf übernommen wurden. Von diesen profitierten das Laufwerk und das Brandschutzsystem des M48A3 am meisten.

M48A5
M48A5 mit der neuen 105-mm-Kanone.

Der M48A5, auch ein umfangreicher Umbau früherer Varianten, wurde mit einer neuen 105-mm-Kanone, welche auf der britischen Waffe L7 basierte, ausgerüstet. Die neue Kanone hat die Kampfkraft des Panzers wesentlich verbessert.

Schutz

Der wie ein Boot geformte Rumpf des M48 ist gegossen, ebenso wie der große und ziemlich sperrige Turm. Im Allgemeinen ist die ballistische Auslegung von Rumpf und Turm gut.
Der hauptsächliche Nachteil des Panzers ist seine Höhe. Die ursprüngliche Kommandantenkuppel war übertrieben sperrig und komplex. Beim M48A5 wurde daher die von den Israelis entworfene, neu gestaltete und flache Kommandantenkuppel übernommen.

Das Fahrzeug hat einen ausreichenden Panzerschutz, welcher aber nicht so dick ist, wie die meisten seiner Gegner. Die maximale Panzerung des Turms, welcher der am meisten getroffene Teil eines Kampfpanzers ist, liegt bei 110 mm. Der Panzerschutz vom T-55 am Turm beträgt dagegen 203 mm.
Da einige Granaten im Turmring und Turm selbst gelagert werden, ist der Panzer potenziell anfällig für katastrophale Explosionen, falls der Turm durchschlagen wird.

Anders als der Centurion und spätere britische Panzer, welche einen Elektromotor verwenden, setzt der M48 auf ein hydraulisches System, um den Turm zu drehen. Dieses ist bekannt dafür, dass es zu schweren Verbrennungen bei der Panzerbesatzung führen kann, wenn dieses nach Schäden im Gefecht zerbricht.

Feuerkraft

Modernisierter M48A2
Modernisierter M48A2 mit einer 105-mm-Kanone und der komplexen Kommandantenkuppel.

Frühe Modelle der M48 hatten eine akzeptable Feuerkraft in Form der 90-mm-M41-Kanone. Es wurden etwa 54 Schuss für diese mitgeführt. Doch im Vergleich zu einigen seiner Gegner war der Panzer unterbewaffnet.
Nur durch die Einführung des M48A5 und seiner hochwirksamen 105-mm-M68-Kanone hat sich der M48 auf die gleiche Stufe gestellt.

Zu seiner Zeit hatte der Panzer ein fortschrittliches Feuerleitsystem, welches einen Koinzidenz-Bereichsmesser und einen elektromechanischen, ballistischen Computer beinhaltete. Die schiere Komplexität des Feuersystems ist für die meisten Besatzungen aber abschreckend.

Mobilität

Frühe Modelle des M48 wurden mit leistungsstarken Benzinmotoren ausgestattet. Während sie ein gutes Leistungsverhältnis zum Gewicht aufweisen, verbrauchen Benzinmotoren mehr Kraftstoff als Dieselmotoren und sind anfälliger dafür, Feuer zu fangen, wenn sie getroffen werden. Mit dem M48A3 wurde der Dieselantrieb zum Standard. Die Aufhängung besteht aus einem Torsionsstab.

Kampfkraft

Trotz guter und glaubwürdiger Kampfergebnisse in den Händen der Israelis und einiger anderer Streitkräfte, waren frühe Versionen des M48 unvollkommene Kampfpanzer.
Sie waren zu sperrig, trug eine Kanone von zu kleinem Kaliber und waren bis zum M48A3 von leicht entflammbaren Benzinmotoren angetrieben. Erst nach der Einführung des M48A5 mit seiner 105-mm-Kanone wurde der M48 zu einem wirklich gefährlichen Gegner auf dem Schlachtfeld.

Viele der frühen M48-Panzer wurden auf den Standard modernisiert, welcher dem M48A5 entspricht. Bundeswehr und Israels führten besonders umfangreiche Verbesserungen durch. Die deutsche Variante – der M48A2GA2 – wird nicht mehr eingesetzt. Die israelische modernisierte Variante nennt sich Magach.

Bilder vom Fahren mit einem modifizierten, ehemaligen M48-Kampfpanzer:


 

Diensteinsatz

Mehrere Streitkräfte führen M48-Panzer im Truppengebrauch oder halten diese als Reserve. Viele dieser Panzer sind modernisiert, zumeist auf den M48A5-Standard.
Griechenland hat 998 Panzer. Jordanien etwa 200 in seiner Notfall-Reserve. Iran hat eine kleinere Anzahl von M48A5 immer noch im Einsatz. Israel verfügt über 325 M48A5 im Dienst, von denen die meisten auf dem Magach-7-Standard modernisiert wurden. Süd-Korea hat 850 modernisierte M48. Libanon 100 Panzer und Marokko 224 Panzer. Norwegen hat 38 Panzer eingelagert. Pakistan hat 280 M48A5. Portugal hat 865 M48A5 und Spanien 164 modernisierte M48A5. Thailand 150 M48A5 und Taiwan 100 M48A5 sowie 450 modernisierte M48H. Die Türkei verfügt noch über etwa 3.000 modernisierte M48.
Die US-Armee hat den M48 nicht mehr im Dienst, es wird aber angenommen, dass noch 500 M48 eingelagert sind.

Hersteller

Chrysler Cooperation, Ford Motor Company, General Motors, Alco Products


Video vom Fahren mit dem M48-Panzer

Knapp 10-minütiges Video vom Fahren mit einem modifizierten, ehemaligen M48-Kampfpanzer.


Spezifikationen Kampfpanzer M48

M48 Spezifikationen:

SpezifikationM48A2M48A3M48A5
Besatzung444
Haupt-Bewaffnung90-mm M41 (54 Schuss)90-mm M41105-mm L7
Sekundär-Bewaffnung koaxial 7,62-mm-MG; 12,7-mm-Fla-MG==
Abmessungen Länge (mit Kanone) 7,44 m 8,69 m 9,31 m
Abmessungen Höhe (mit Kuppel) 3,09 m 3,12 m 3,09 m
Abmessungen Breite 3,63 m 3,63 m 3,63 m
Bodenfreiheit 0,39 m 0,49 m 0,42 m
Kampf-Gewicht? 47.173 kg 48.987 kg
Bodendruck? 0,83 kg/cm² 0,88 kg/cm²
Motor AV-1790-8 Benziner AVDS-1790-2A Diesel=
Motorleistung825 PS750 PS750 PS
Leistungsgewicht 17,39 PS/t 15,89 PS/t 15,31 PS/t
Fahrbereich258 km463 km500 km
Strassen-Höchstgeschwindigkeit48 km/h48 km/h48 km/h
Watfähigkeit 1,22 m 1,22 m 1,22 m
Kletterfähigkeit 0,91 m 0,91 m 0,91 m
Grabenüberschreitfähigkeit 2,59 m 2,59 m 2,59 m
Steigfähigkeit60%60%60%
Panzerung 12,7 mm - 120 mm (max. 110 mm Turm)==
Indienststellung1953 (M48 1952)19671975

close
Hallo 👋
Schön, dass Du Dich für diese Inhalte interessierst !
Trag dich ein, um jeden Sonntag morgen die Top-Beiträge von Weltkrieg2.de in deinen Posteingang zu bekommen (es wird garantiert nicht mehr oder Werbung verschickt!).

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zum teilen:

Weitere interessante Beiträge:
3d-Modell vom Ar 234 B-2 Blitz.
Erster Düsenbomber der Luftfahrtgeschichte Arado Ar 234 Blitz. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Arado Ar 234 Blitz Read more
Mufti von Jerusalem Mohammed Hadschi Amin Al Husseini
Befehlshaber, Aufstellung, Einsätze, Ende, Infanterie-Stärke und Panzerausstattung der Waffen-SS-Divisionen 20-25 (estnische Nr. 1 bis Hunyadi). In diesen Nummern-Bereich der Waffen-SS-Divisionen Read more
KW-1E
Schwerer KW-Panzer: zum KW-1 und KW-2 bis zum Modell 1942. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. KW-1, KW-2, KW-3 Read more
Italienische Infanterie mit dem alten Tropenhelm
Kräfteverteilung der Achsen-Verbündeten (Italien, Finnland, Rumänien, Ungarn, Bulgarien und Slowakei) nach Kriegsschauplätzen im Sommer 1942. Die Kräfteverteilung der Verbündeten Deutschlands Read more
Französische Soldaten 1940
Stärke, Organisation und Uniformen des französischen Heeres und der l'Armee de l'Air bei Beginn des Zweiten Weltkriegs im September 1939. Read more
Mannlicher-Carcano
Italienisches Infanteriegewehr Mannlicher-Carcano und Standard-Pistole Beretta Modell 1934. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken und Bilder von Fucile Modello 91, Mannlicher-Carcano Read more
Britische Infanterie
Die alliierten Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg. 'Alle Schlachten und alle Kriege werden am Ende von Infanteristen gewonnen' (Feldmarschall Wavell). Alliierte Read more
Holländische Soldaten mit einem schweren Mörser
Divisionen, Ausrüstung, Stärke und Organisation der Armee, Luftwaffe und Marine der Niederlande beim deutschen Angriff im Mai 1940. Mit Uniformen, Read more

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top Available for Amazon Prime