Currently set to Index
Currently set to Follow

11-1940, November 1940


Kriegstagebuch des Zweiten Weltkrieges für November 1940.

Coventry 36 Stunden nach Luftangriff
Bild vom gleichen Tag aus Coventry, 36 Stunden nach dem schweren Luftangriff: Männer des Pioneer Corps helfen bei den Aufräumungsarbeiten im zerstörten Stadtzentrum.

US-Präsidentschaftswahlen – Angriff auf die Flottenbasis Tarent – Außenminister Molotow trifft zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Berlin ein – Großangriff auf Coventry – große griechische Gegenoffensive – Ungarn, Rumänien und die Slowakei unterzeichnen den Dreimächtepakt – Seeschlacht bei Kap Teulada.

November 1940

Seiteninhalt:

zurück Zurück zu Oktober 1940.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 1. November 1940:

Italienische Infanterie in Griechenland
Italienische Infanterie auf dem Vormarsch in Griechenland.

Balkan
Die Italiener erreichen den Fluss Kalamas nahe der Adria-Küste.

Luftkrieg
Großbritannien: Junkers Ju 87 Sturzkampfbomber greifen einen Geleitzug vor der Themse-Mündung an.
Deutschland: Acht Nachtangriffe der RAF auf Berlin während des November, dabei eine größere Anzahl an Opfern während des ersten Angriffes in der Nacht vom 1. auf den 2. November.
Balkan: Die Italiener bombardieren Saloniki (59 Tote), Piräus, Larissa, Korfu, Korinth und Chania (Kreta). Die Griechen bombardieren das italienische Hauptquartier bei Koritza in Albanien.

Seekrieg
Atlantik: 9 italienische U-Boote operieren nun von Bordeaux aus.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 2. November 1940:

Italienische Bomber über Griechenland
Italienische SM81 Bomber auf dem Weg zu einem Ziel in Griechenland.

Luftkrieg
Die italienische Luftwaffe bombardiert Saloniki (am 2. sowie auch am 3. November).


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 3. November 1940:

gefangengenommene italienische Offiziere in Griechenland
Griechische Soldaten bringen gefangengenommene italienische Offiziere zum Verhör.

Balkan
Die Griechen bringen der italienischen 3. Alpini-Division im Pindus-Gebirge eine Niederlage bei.

Seekrieg
Atlantik: Das deutsche U-Boot U 99 torpediert die zwei englischen Hilfskreuzer Laurentic (18.700 t) und Patroclus (11.300 t).

Luftkrieg
Schlechtes Wetter verhindert den nächtlichen Blitz-Angriff auf London nun erst zum zweiten Mal seit der Nacht vom 7. auf den 8. September. Nur einige deutsche Bomber über dem Nordosten von England und dem Osten Schottlands.
Die englische RAF bombardiert Kiel.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 4. November 1940:

Anweisungen für den Luftschutz
Anweisungen für den Luftschutz auf britischen Zigaretten-Packungen.

Luftkrieg
Deutsche Jagdbomber sind über Süd- und Ostengland sowie London aktiv. Zweiter Tieffliegerangriff auf Londoner Straßen innerhalb von zwei Tagen. In der Nacht sind 150 Bomber über London.
Angriffe der RAF auf Kanalhäfen. Die italienischen Häfen von Bari und Brindisi werden von britischen Flugzeugen von Kreta aus angegriffen.

Neutrale
Spanien: Eine spanische Verwaltung wird in der ehemaligen Internationalen Zone von Tanger eingerichtet.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 5. November 1940:

US-Präsident Franklin D. Roosevelt im Gespräch mit Außenminister Cordell Hull
US-Präsident Franklin D. Roosevelt im Gespräch mit seinem langjährigen Außenminister Cordell Hull.

Neutrale
USA: PRÄSIDENTSCHAFTSWAHLEN. Roosevelt (Demokraten) 27.241.939, Willkie (Republikaner) 22.237226 Wählerstimmen. Roosevelt gewinnt 39 US-Bundesstaaten und wird zum dritten Mal wiedergewählt, was bis dato einen Rekord darstellt. Fünf Außenseiter-Kandidaten (einschließlich des Sozialisten Norman Thomas) erhalten zusammengenommen nur eine unbedeutende Anzahl von Wählerstimmen.

Seekrieg
Atlantik: Der schwere Kreuzer Admiral Scheer greift einen großen, ostwärts fahrenden Geleitzug an, welcher von dem Hilfskreuzer Jervis Bay eskortiert wird. Der tapfere Widerstand des Hilfskreuzers gegen den Schweren Kreuzer rettet den Geleitzug vor der totalen Vernichtung. Admiral Scheer kann daraus 5 Schiffe versenken. Der Tanker San Demetrio wird schwer beschädigt und die Besatzung verlässt das Schiff. Da er nicht sinkt, geht die Besatzung später wieder an Bord. Die ostwärts fahrenden Geleitzüge von Halifax nach Großbritannien werden daraufhin bis zum 17. November ausgesetzt.

Luftkrieg
Die Italiener bombardieren versehentlich die jugoslawische Grenzstadt Monastir.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 6. November 1940:

Silhouette der  Tower-Bridge vor den Bränden
Die gespenstisch wirkende Silhouette der Tower-Bridge vor den Bränden nach einem Luftangriff auf London.

Luftkrieg
Bombenangriff bei Tage auf Southampton und 190 Bomber gegen London in der Nacht.
Die RAF greift italienische Flugplätze in Albanien an.

Seekrieg
7 deutsche Torpedoboote unternehmen in der Nacht vom 6. auf den 7. November eine Mission gegen die Ostküste von Schottland. Nachdem das Torpedoboot T6 auf eine Mine läuft und sinkt, wird die Mission abgebrochen.

Heimatfronten
Großbritannien: Die Offiziere der Home Guard (Heimwehr) werden in die Armee übernommen.
Südafrika: General Hertzog legt die Führung der Nationalen Partei nieder.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 7. November 1940:

Bomben werden mit Sprengstoff gefüllt.
Bomben werden mit Sprengstoff gefüllt.

Luftkrieg
RAF-Nachtangriff auf Essen durch 50 Bomber. Die RAF macht einen überraschenden Tiefangriff auf den Flugplatz von Valona in Albanien.

Vichy-Frankreich
Frei-französische Truppen der Fremdenlegion landen in der Nähe von Libreville in Französisch-Äquatorialafrika.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 8. November 1940:

 Stuka wirft ihre Bombe
Ein Stuka wirft ihre Bombe ins Ziel.

Luftkrieg
Stuka-Angriff auf die Schifffahrt in der Straße von Dover und an der Themse-Mündung, wobei 1 Schiff versenkt wird. Eine Staffel von Hurricane-Jagdflugzeugen vertreibt die Angreifer. Die englische RAF bombardiert München.

Seekrieg
Das britische Handelsschiff Cambridge und das US-Frachtschiff City of Rayuille sinken in einem Minenfeld in der Baß-Strasse südlich von Australien, welches vom deutschen Hilfskreuzer Passat am 7. und 8. November gelegt wurde. Der Hafen von Melbourne wird deshalb vorübergehend geschlossen.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 9. November 1940:

Fotomontage Münchener Abkommen
Dieser Ausschnitt aus einer englischen Fotomontage von 1938 fasst das Münchener Abkommen zusammen. Chamberlain verkündet als englischer Premier: ‚Frieden für unsere Zeit‘.

Heimatfronten
Großbritannien: Tod des ehemaligen Premierministers Neville Chamberlain im Alter von 71 Jahren. Die Beerdigung findet am 14. November im Westminster Abbey statt.

Seekrieg
Das Passagierschiff Empress of Japan (26.000 t) wird im Atlantik von einer Focke-Wulf Condor angegriffen, kann aber noch einen Hafen erreichen. Deutsche Flugzeuge werfen nun akustische Seeminen ab, welche durch den Lärm der Schiffspropeller zur Explosion gebracht werden. Die britischen Gegenmaßnahmen beinhalten unter anderem auch den Einsatz modifizierter Presslufthammer !

Neutrale
Rumänien: Ein Erdbeben erschüttert Bukarest und die Erdölfelder von Ploesti; dabei 400 Tote.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 10. November 1940:

englische weibliche Luftschutz-Helferin
Eine weibliche Luftschutz-Helferin in England im Dienst.

Luftkrieg
Die englische RAF bombardiert, trotz starker Stürme und Vereisungen, in der Nacht vom 10. auf den 11. November Danzig, Dresden, die Krupp-Werke in Essen und viele andere Ziele in Deutschland, den besetzten Gebieten und Italien. Dabei gehen 5 Flugzeuge verloren.
170 deutsche Nachtbomber über London.

Ostafrika
Die Briten erobern Gallabat im Sudan zurück.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 11. November 1940:

Hafen von Tarent nach englischem Angriff
Der Innenhafen ‚Mar Piccolo‘ von Tarent nach dem englischen Angriff mit Swordfish-Torpedobombern vom Flugzeugträger ‚Illustrious‘ aus. Aus den zwei beschädigten Schweren Kreuzern links oben strömt Heizöl aus.

Seekrieg im Mittelmeer
ANGRIFF AUF FLOTTENBASIS TARENT (Unternehmen Judgement = Urteil): 21 Swordfish-Torpedobomber (davon 2 verloren) vom Flugzeugträger Illustrious fliegen in der Nacht vom 11. auf den 12. November einen überraschenden Torpedo- und Bombenangriff auf die italienische Flotte in dem Marinestützpunkt von Tarent. 3 Schlachtschiffe werden getroffen: Conte di Cavour sinkt, Caio Duilio und die neue Littorio werden beschädigt. Die italienische Flotte räumt daraufhin Tarent und wird nach Neapel und Genua verlegt.
Die britischen Kreuzer Ajax, Orion und die australische Sydney vernichten in derselben Nacht einen italienischen Konvoi in der Straße von Otranto, wobei 4 Transportschiffe versenkt werden.

Luftkrieg
Zwei größere Formationen von Jagdbombern versuchen London zu erreichen. Nur einigen der Jagdbomber gelingt es ihre Bomben in drei Bezirken von London abzuwerfen. Ju 87 Sturzkampfbomber machen einen erfolglosen Angriff auf einen Konvoi vor Kent. Eine 50 Maschinen starke italienische Formation wird vor der Küste von Suffolk von 2 Staffeln Hurricane-Jägern abgefangen. Die Engländer verlieren kein Flugzeug, die Italiener verlieren 6 Flugzeuge.
Kurzer, nächtlicher Angriff auf London (mit nur 20 Bombern).
Angriff der englischen RAF auf die Versorgungshäfen von Valona und Durres (Durazzo) in Albanien.

Neutrale
USA: Der erste Jeep wird an die US Army ausgeliefert.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 12. November 1940:

 Staatsbesuch von Molotow in Berlin
Beim Staatsbesuch von Molotow in Berlin versuchte Hitler, dem russischen Außenminister ohne Erfolg ein Engagement in Europa und Mittleren Osten (Balkan, Türkei, Finnland, Irak, Syrien) auszureden. Danach war eigentlich klar, dass es zur Konfrontation kommen musste.

Politik
Der russische Außenminister Molotow trifft zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Berlin ein, um eine engere Zusammenarbeit mit den Achsenmächten zu besprechen. Zur Begrüßung fliegt die britische RAF in der Nacht einen Luftangriff auf Berlin, wodurch Molotow einen Luftschutzkeller aufsuchen muss.

Geheimkrieg
Angeblich erfährt der britische Luftwaffen-Geheimdienst von einem gefangengenommenen deutschen Piloten, dass ein gewaltiger Luftangriff auf Coventry oder Birmingham mit jedem verfügbaren Bomber der deutschen Luftwaffe geplant ist. Dieser soll im günstigen Mondlicht zwischen dem 15. und 20. November stattfinden. Andere Informationen besagen aber, dass das Ziel London sein soll.
Tatsächlich wissen jedoch Churchill und andere Eingeweihte durch Ultra (abgehörte und entschlüsselte Enigma-Nachrichten der Luftwaffe), dass Coventry das Ziel sein wird.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 13. November 1940:

Heckschützen-Ansicht auf  RAF  Hampdens
Heckschützen-Ansicht auf Handley Page Hampden Bomber der RAF.

Luftkrieg
Nachtangriff der RAF auf Berlin und die italienische Marinebasis von Tarent.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 14. November 1940:

zerstörte Kathedrale von Coventry
Die zerstörte Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert von Coventry nach dem verheerenden Luftangriff.

Luftkrieg
GROSSANGRIFF AUF COVENTRY (Unternehmen ‚Mondlichtsonate‘): 440 Bomber (nur 2 verloren), welche von He 111-Pfadfinder-Flugzeugen geleitet werden, eröffnen die eigentliche deutsche Nachtluftoffensive. Das Stadtzentrum und die Kathedrale werden weitgehend zerstört und 12 wichtige Zulieferbetriebe der Flugzeugindustrie fallen aus. 568 Tote und 863 schwer Verwundete unter der Bevölkerung.
Zwischen dem 17. November 1940 und dem 17. Mai 1941 werden noch 17 andere Provinzstädte zu Zielen von 81 schweren Luftangriffen.
Operation Cold Water: Die RAF versucht mit geringem Erfolg den durch Ultra enttarnten Großangriff auf Coventry durch Angriffe auf die deutschen Luftbasen, den Einsatz von 121 Nachtjägern und von Störsendern zu behindern. Die Evakuierung der Bevölkerung oder eine Luftwarnung unterbleiben, da zu auffällige Gegenmaßnahmen den Besitz von Ultra und den Einbruch den Enigma-Code verraten könnten.
Eine Staffel Spitfire-Jagdflugzeuge vertreibt 30 Ju 87 Stuka über Dover.

Balkan
GROSSE GRIECHISCHE GEGENOFFENSIVE in Epirus und Mazedonien führt zur ersten Niederlage einer Armee der Achse im Landkrieg.

Neutrale
Liechtenstein: Die Verdunkelung wird aus Angst vor (versehentlichen) Luftangriffen verpflichtend eingeführt.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 15. November 1940:

Zigarettenbilder Luftschutz
Auf britischen Zigaretten-Schachteln werden Anweisungen für den Luftschutz gegeben.

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff durch 350 Bomber auf London.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 16. November 1940:

Coventry 36 Stunden nach Luftangriff
Bild vom gleichen Tag aus Coventry, 36 Stunden nach dem schweren Luftangriff: Männer des Pioneer Corps helfen bei den Aufräumungsarbeiten im zerstörten Stadtzentrum.

Seekrieg
Drei deutsche Handelsschiffe laufen aus Tampico (Mexiko) aus, können jedoch nicht die britische Blockade unerkannt durchbrechen: Phrygia versenkt sich selbst, Idarwald und Rhein kehren nach Tampico zurück.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 17. November 1940:

Westland Lysander
Die Lysander ist das wichtigste Armee-Verbindungsflugzeug der RAF.

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff auf Southampton durch 150 Flugzeuge.
RAFs Army Co-operation Command (Verbindungskommando zur Unterstützung der britischen Armee durch die britische Luftwaffe) wird eingerichtet.
RAF-Nachtangriff auf Gelsenkirchen (Ruhr) mit der Ölindustrie als Ziel.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 18. November 1940:

Griechische Soldaten im Herbstregen und Schlamm
Griechische Soldaten im Herbstregen und Schlamm, ihren besten Helfern. Mussolini begann seinen Angriff auf Griechenland genau zu der Jahreszeit, in welcher die ‚Regenzeit‘ alljährlich die regenlose Schönwetterperiode ablöst. Dazu verfügten die Italiener über weniger Soldaten als die vollständig mobilisierten griechischen Streitkräfte und hatten dazu noch an zwei weiteren Fronten mit erheblichen Versorgungsschwierigkeiten zu kämpfen: in Ägypten und Ostafrika.

Balkan
Alle Truppen der italienischen Invasoren sind nun über den Fluss Kalamas zurückgedrängt worden.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 19. November 1940:

RAF-Nachtjäger der 85. Squadron in Alarmbereitschaft
RAF-Nachtjäger der 85. Squadron in Alarmbereitschaft. Rechts ist Squadron Leader Peter Townsend mit seinem Schäferhund Kim.

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff auf Birmingham durch 350 Bomber. Ein zweiter Nachtangriff mit 116 Bombern in der nächsten Nacht ist erfolglos. Ein dritter Luftangriff in der Nacht vom 22. auf den 23. November mit 200 Bombern verursacht dagegen wieder erhebliche Schäden und Feuerbrände. Insgesamt verliert die deutsche Luftwaffe bei diesen Nachtangriffen 5 Flugzeuge. Verluste unter der englischen Bevölkerung sind 900 Tote und 2.000 Verletzte. Die Kathedrale von Birmingham wird ebenfalls beschädigt.

Neutrale
Schweiz: Die pro-Nazis Schweizer Nationalbewegung wird verboten.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 20. November 1940:

Ungarische Kadetten der Ludowika Akademie
Ungarische Kadetten der Ludowika Akademie in ihren Ansaldo CV-33 Tanketten .

Luftkrieg
Air Marshal Boyd von der britischen RAF wird von den Italienern gefangengenommen, als sein Flugzeug eine Notlandung auf Sizilien machen muss.

Politik
Ungarn unterzeichnet den Dreimächtepakt (siehe 27. September 1940).


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 21. November 1940:

Zielbild-Luftaufnahme
Zielbild-Luftaufnahme für die deutschen Bomberbesatzungen beim Angriff auf Coventry am 14./15. November 1940.

Geheimkrieg
Der Bericht des Dies-Komitees über die deutsche Spionagetätigkeit und Aktivitäten einer ‚Fünften Kolonne‘ in Großbritannien wird veröffentlicht.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 22. November 1940:

iItalienische Infanterie an der griechisch-albanischen Grenze
Italienische Infanterie mit einem mittleren Maschinengewehr im Ortskampf an der griechisch-albanischen Grenze.

Balkan
Die Griechen erobern Koritza, eine wichtige Stadt im Südosten Albaniens.

Politik
Brasilien: Die Willington-Handelsmission trifft in Rio de Janeiro ein, um britische Handelsinteressen zu unterstützen und zu fördern.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 23. November 1940:

Rumänische Soldaten Parade
Rumänische Soldaten paradieren auf dem Kasernenhof.

Politik
Rumänien unterzeichnet den Dreimächtepakt (siehe auch 27. September 1940).
Die USA ernennen Admiral Leahy zum Botschafter in Vichy-Frankreich.

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff auf Southampton durch 120 deutsche Bomber. Zahlreiche Brände und das Passagierschiff Llandovery Castle (10.600 t) wird im Hafen schwer beschädigt.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 24. November 1940:

Dr. Tiso
Der slowakische Staatschef Dr. Tiso.

Politik
Die Slowakei unterzeichnet den Dreimächtepakt (siehe auch am 27. September 1940).

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff auf Bristol durch 130 deutsche Flugzeuge (3 verloren).

Seekrieg
Deutsche Zerstörer unternehmen in der Nacht vom 24. auf den 25. und vom 28. auf den 29. November zwei Einsätze gegen Plymouth. Dabei werden vier Küstenfrachter versenkt und der britische Zerstörer Javelin durch einen Torpedo beschädigt.

Heimatfronten
Großbritannien: Tod von Lord Craigavon, dem Premierminister von Nordirland seit 1921, im Alter von 69 Jahren. Nachfolger wird J. M. Andrews.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 25. November 1940:

Mosquito Mk IV Bomber
Einer der nachfolgenden Mosquito Mk IV Bomber aus der ersten Serie. Sie waren die schnellsten Flugzeuge welche 1941 im Einsatz standen, waren vollständig aus Holz hergestellt und wurden die sichersten Kampfflugzeuge des Zweiten Weltkrieges mit nur 1/2 Verlust je 100 Bomber-Einsätze.

Luftkrieg
Geringe deutsche Flugtätigkeit über Südost-England, sodass der Prototyp der De Havilland Mosquito ungestört seinen Jungfernflug von Hatfield aus unternehmen kann. RAF-Nachtangriff auf Kiel und Wilhelmshaven.

Seekrieg
Mittelmeer: Das Frachtschiff Patria wird von der zionistischen Terror-Organisation Irgun Zvai Leumi im Hafen von Haifa in die Luft gesprengt um zu verhindern, daß es zur Abschiebung von Juden aus Palästina verwendet wird.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 26. November 1940:

 Formation britischer Wellington-Bomber
Eine Formation britischer Wellington-Bomber.

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff der RAF auf Köln, welcher in der nachfolgenden Nacht wiederholt wird.

Heimatfronten
Großbritannien: Tod von Lord Rothermere (Harold Northcliffe), Gründer der ‚Sunday Pictorial‚ und ehemaliger Luftfahrtminister im Alter von 72 Jahren auf den Bermudas. Er war einer der populistischsten Verursacher des 1. Weltkrieg aus ökonomischen Gründen, was auch die Voraussetzung zum 2. Weltkrieg war (siehe auch seine Artikel in seinen Zeitungen Daily Mail, Daily Mirror, Daily Graphic, Evening News and Weekly Dispatch zwischen 1904 und 1914).


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 27. November 1940:

italienisches Schlachtschiff feuert
Ein italienisches Schlachtschiff feuert auf die britische Flotte.

Seekrieg
Mittelmeer: Seeschlacht bei Kap Teulada südlich von Sardinien. Die italienische Flotte versucht erfolglos einen für Malta vorgesehenen schnellen Konvoi (Operation Collar) mit starker Sicherung abzufangen. Der englische Kreuzer Berwick wird während der fortlaufenden Kampfhandlungen beschädigt. Das italienische Schlachtschiff Vittorio Veneto kann trotz Angriffe durch Torpedobomber unbeschädigt entkommen.

Luftkrieg
Der neu ernannte Hochkommissar von Syrien und dem Libanon und der pro-Faschistische Ex-Polizeipräsident von Paris, Jean Chiappe (62 Jahre), kommt ums Leben als sein Flugzeug, welches ihn nach Beirut bringen soll, versehentlich während der Seeschlacht von Kap Teulada abgeschossen wird.

Neutrale
Rumänien: Killer-Schwadronen der faschistischen Eisernen Garde ‚exekutieren‘ den Veteranen der ehemaligen Ministerpräsidenten, den Gelehrten Professor Jorga, sowie über 60 andere rumänische Anti-Faschisten.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 28. November 1940:

Messerschmitt 109-Jäger in ihren getarnten Splitterschutz-Stellplätzen
Messerschmitt 109-Jäger in ihren getarnten Splitterschutz-Stellplätzen auf einem vorgeschobenen Flugfeld in Frankreich.

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff auf Liverpool durch 300 Flugzeuge. Eine Fallschirm-Bombe tötet 164 und verletzt 96 Menschen.
Spitfire-Jäger fangen eine Formation von Bf 109E bei der Isle of Wight ab. Flight-Leutnant Dundas schießt dabei das führende deutsche Jagdflieger-Ass Major Wick (56 Luftsiege) ab, wird aber selbst nur Sekunden später auch getötet.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 29. November 1940:

Old Bailey in London in Ruinen
Old Bailey in London in Ruinen: der Blitz legt auch viele Wahrzeichen in Trümmer.

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff auf London durch 330 Flugzeuge.

Besetzte Gebiete
FrankreichGeneral de Gaulle spricht über Rundfunk nach Frankreich: ‚Die Frei-Französische Streitkräfte zählen nun 35.000 ausgebildete Kampftruppen und 1.000 Luftwaffen-Angehörige‘.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 30. November 1940:

Italienische schwere Kanonen 149/35
Italienische schwere Kanonen 149/35 unter Artillerie-Beschuss in Albanien, nachdem der unglückselige Griechenland-Feldzug gescheitert war.

Balkan
Die Griechen erobern nach einer neuntägigen Schlacht bis zum 9. Dezember Pogradec im Nordosten Albaniens.

Luftkrieg
Erster von zwei aufeinander folgenden Nachtangriffen auf Southampton durch 128 bzw. 123 Bomber. Schwere Schäden in der Innenstadt und den Vororten. Insgesamt 370 Personenverluste.

Heimatfronten
Griechenland: Zivilverluste durch Luftangriffe seit dem 28. Oktober: 604 Tote, 1.070 Verletzte.

Politik
Friedensvertrag‘ zwischen Japan und dessen ‚Marionette‘, der ‚Zentralregierung von China‘.

Seekrieg
Handelsschiffs-Verluste im November 1940: 86 alliierte Schiffe mit zusammen 294.054 t im Atlantik, 11 alliierte Schiffe mit 91.661 t in anderen Gewässern.
4 Schiffe der Achsenmächte mit 16.938 t im Mittelmeer.
2 deutsche U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt. 27 einsatzbereite deutsche U-Boote im Atlantik.


gehe zu Weiter zu Dezember 1940.


Zum teilen:

Weitere interessante Beiträge:
letzten Verteidiger von Berlin
Der Endkampf im Osten und die letzte deutsche Kriegsgliederung der Wehrmacht vom 30. April 1945. Heeresgruppen, Armeen, Korps und Divisionen. Read more
Alabtros B II
Deutsche zweisitzige Aufklärungsflugzeuge Albatros B und C-Typen aus dem Ersten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und Modell. Albatros Read more
Fw 190 G des Schlachtgeschwaders 2 'Immelmann'
Deutsche Focke-Wulf Jagdbomber und Schlachtflieger aus dem Zweiten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. Focke-Wulf Fw 190 Read more
Panzerkreuzer Blücher
Deutscher Panzerkreuzer Blücher und das Gefecht auf der Doggerbank im Ersten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Der Read more
Mannlicher-Carcano
Bewaffnung der italienischen Infanterie: Gewehr Mannlicher-Carcano und Pistole Beretta Modell 1934. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken und Bilder von Fucile Read more
In Jugoslawien rücken motorisierte deutsche Truppen vor
Kriegstagebuch des Zweiten Weltkrieges für April 1941. Deutscher Angriff auf Jugoslawien und Griechenland - die deutsche Luftwaffe zerstört Belgrad - Read more
Bf 110 Nachtjäger nach Einsatz
Deutsche Luftstreitkräfte im Zweiten Weltkrieg. Teil II: Die Luftwaffe in der zweiten Kriegshälfte und ihr unvermeidlicher Untergang. zu Teil I Read more
Fokker D.VII
Fokker D.VII und D.VIII (E.V), beste und letzte deutsche Jäger im Ersten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und Read more
Weitere interessante Beiträge:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top