Kriegstagebuch 30. Januar 1917

Der große Häuptling 'Alte Schlange' gibt einen Kriegsschrei heraus:
Der große Häuptling ‘Alte Schlange’ gibt einen Kriegsschrei heraus: die Deutschen fühlten, daß US-Präsident Wilson Berlin bedrohte.
Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 30. Januar 1917:

Politik

Deutschland: Die Regierung antwortet auf die Nachricht von Wilson vom 22. Januar 1917 und ‘wird ihr Bestes tun, um die Interessen der USA zu schützen.’

Westfront

Lothringen: Vernichtender französischer Grabenüberfall südlich von Leintrey, welcher bis in die zweite Linie eindringt und Kriegsgefangene einbringt.

Luftkrieg

Ostfront: Das Luftschiff LZ 98 greift Petrograd an.

Zum teilen !

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top