10-1942, Oktober 1942


Kriegstagebuch des Zweiten Weltkrieges für Oktober 1942.

Besatzung von Panzer III ergibt sich
Die Besatzung eines bewegungsunfähig geschossenen PzKpfw III wird während der Zweiten Schlacht von El Alamein zur Übergabe gezwungen.

Seeschlacht von Kasp Esperance – Beginn einer zweiten deutschen ‚Endoffensive‘ in Stalingrad – ZWEITE SCHLACHT VON EL ALAMEIN – Tagesangriff auf Mailand – Schlacht bei den Santa-Cruz-Inseln.

Oktober 1942

Seiteninhalt:

zurück Zurück zu September 1942.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 1. Oktober 1942:

Soldaten der ungarischen 2. Armee
Soldaten der ungarischen 2. Armee am Don, nördlich von Stalingrad.

Seekrieg
Pazifik: Die Lisbon Maru, welche 1.816 britische und kanadische Kriegsgefangene sowie 2.000 japanische Truppen aus Hongkong nach Japan transportieren soll, wird durch das US-Unterseeboot Grouper torpediert. Die Wachen verschließen die Luken und Schotten, um zu verhindern, dass die Kriegsgefangenen das sinkende Schiff verlassen können, während zuerst die Besatzung und die Truppen gerettet werden. Das Schiff sinkt am 2. Oktober, zusammen mit 840 Kriegsgefangenen.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 2. Oktober 1942:

 Bell XP-59A Airacomet
Erstflug der Bell XP-59A Airacomet, welche aber eher für Versuche anstatt für den Einsatz bei Kampfverbänden vorgesehen war.

Luftkrieg
USA: Erstflug der Bell XP-59 Airacomet, dem ersten alliierten Düsenjäger (mit 2 Whittle-Triebwerken) vom Muroc Dry Salzsee in Kalifornien aus.

Seekrieg
Atlantik: Kreuzer Curacoa wird vor Donegal vom Passagierschiff Queen Mary, welches 15.000 Mann amerikanischer Truppen transportiert, gerammt und in zwei Teile gerissen. Es gibt 338 Tote.
Das deutsche U-Boot U 512 wird von einem Douglas B-18 Bolo Bomber vor Devil’s Island (Teufelsinsel) versenkt.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 3. Oktober 1942:

Gruppe von A-4 Raketen
Eine Gruppe von A-4 Raketen, bereit für Testabschüsse, in Peenemünde.

Heimatfronten
Deutschland: Erster erfolgreicher Abschuß einer A-4 Rakete (Prototyp der V-2) in Peenemünde.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 4. Oktober 1942:

russische Soldaten auf der Wolga
Russische Verstärkungen für Stalingrad werden über die Wolga gebracht.

Seekrieg
Ärmelkanal: Britische Kommando-Einheiten überfallen die Kanalinsel Sark.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 5. Oktober 1942:

deutsche motorisierte Kolonne
Eine deutsche motorisierte Kolonne einer Infanterie-Division an der Ostfront im Oktober 1942.

Heimatfronten
Großbritannien: Beim Absturz eines RAF-Flugzeuges im Dorf Somersham (Hunts.) werden 6 Häuser zerstört und 10 Menschen getötet.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 6. Oktober 1942:

italienische Unterseeboot Barbarigo
Das italienische Unterseeboot ‚Barbarigo‘ der Marcello-Klasse mit seiner Besatzung. Im Allgemeinen werden diese Boote erfolgreich zusammen mit den deutschen U-Booten im Atlantik eingesetzt. Anfang 1943 wird Barbarigo zu einem Transport-U-Boot für wichtige strategische Rohstoffe aus den japanisch-kontrollierten Gebieten umgebaut, dann jedoch im Juni 1943 durch alliierte Flugzeuge versenkt.

Seekrieg
Atlantik: Der Kommandant des italienischen U-Boots Barbarigo meldet, dass er ein amerikanisches Schlachtschiff der Idaho-Klasse vor Westafrika versenkt haben will. Im vorausgegangenen Mai hatte Kommandant Grozzi von Barbarigo bereits angeblich schon ein US-Schlachtschiff vor der brasilianischen Küste ‚versenkt‘. Tatsächlich waren die ‚Schlachtschiffe‘ aber lediglich eine Korvette und ein Handelsschiff.

Luftkrieg
Deutschland: RAF-Nachtangriff auf Osnabrück.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 7. Oktober 1942:

Zwei deutsche U-Boote in der Südsee
Zwei deutsche U-Boote treffen sich weit entfernt von der Heimat. Die U-Boot-Gruppe ‚Eisbär‘ besteht aus Fern-U-Booten vom Typ IX.

Seekrieg
Indischer Ozean: Die U-Boot-Gruppe Eisbär versenkt zwischen dem 7. Oktober und 3. November 28 Schiffe vor Süd- und Ostafrika. Das deutsche U-Boot U 179 wird durch den britischen Zerstörer Active versenkt.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 8. Oktober 1942:

Russische Soldaten mit Körperpanzer
Russische Soldaten mit Körperpanzer in Häuserkämpfen in Stalingrad.

Pazifik
Neuguinea: Die japanische Nachhut liefert ein Rückzugsgefecht bei Templeton’s Kreuz auf der Owen-Stanley-Bergkette. Sie ziehen sich erst am 29. Oktober zurück.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 9. Oktober 1942:

Englische P-40 Warhawk Piloten
Englische P-40 Warhawk Piloten der RAF in Nordafrika.

Luftkrieg
Nordafrika: Alliierte Kampfflugzeuge (12 verloren) führen ‚Rund-um-die-Uhr‘-Angriffe auf die Achsen-Flugfelder im Bereich von El Daba durch, wobei die verteidigenden Jäger vertrieben werden.



Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 10. Oktober 1942:

SM.79 Sparviero startbereit zum Angriff auf Malta
Bild vom heutigen Tag: ein italienischer Bomber Savoia-Marchetti SM.79 Sparviero (Sperber) der 2. Squadra, startbereit zum Angriff auf Malta.

Politics
Argentinien/Chile: Die Regierungen protestieren gegen die ’nachhaltigen Bemerkungen‘ des US-Außenminister Summer Welles über Spionageaktivitäten der Achsenmächte in ihren jeweiligen Ländern.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 11. Oktober 1942:

Schwerer Kreuzer Salt Lake City
Salt Lake City (CA-25) ist einer der vier Schweren Kreuzer des US-Kampfverbandes unter Scott in der ‚Schlacht von Kap Esperance‘.

Seekrieg
Pazifik: SEESCHLACHT VON KAP ESPERANCE. In der Nacht vom 11. auf den 12. Oktober überrascht einen US-Kampfverband aus 4 Kreuzern und 5 Zerstörern mithilfe des Radars einen japanischen Kampfverband (3 Kreuzer, 2 Zerstörer) nordwestlich von Guadalcanal. Der japanische Kreuzer Furutaka und der Zerstörer Fubuki werden versenkt, der Kreuzer Aoba schwer beschädigt. Ebenfalls sinkt der alliierte Zerstörer Duncan.

Luftkrieg
Malta: Die Luftstreitkräfte der Achse beginnen mit ihrer letzten, großen Luftoffensive gegen Malta. Spitfire-Jäger verursachen diesmal jedoch erhebliche Verluste, sodass vom 16. Oktober Ju 88-Bomber auf Nachteinsätze beschränkt werden müssen und vom 17. Oktober an alle Tagesangriffe abgesetzt werden.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 12. Oktober 1942:

Russische Soldaten Stalingrad
Russische Soldaten in Stalingrad.

Heimatfronten
USA: 600.000 Italo-Amerikaner werden nicht mehr als ‚feindliche Ausländer‘ eingestuft.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 13. Oktober 1942:

 japanischer Ki-21 'Sally'-Bomber
Ein japanischer Ki-21 ‚Sally‘-Bomber direkt über den Baumwipfeln des Dschungels.

Pazifik
Salomon-Inseln: Japanische Artillerie und Kampfflugzeuge bombardieren Henderson Field auf Guadalcanal.

Seekrieg
Atlantik: Der deutsche getarnte Handelszerstörer Komet versucht in der Nacht vom 13./14. Oktober unter schwerem Geleitschutz von Le Havre in den Atlantik auszubrechen, wird aber vom englischen Motortorpedoboot MTB 326 versenkt und geht mit seiner gesamten Besatzung unter.
Pazifik: Die japanischen schnellen Schlachtschiffe Hiei und Kirishima beschießen in der Nacht vom 13. auf den 14. Oktober Henderson Field.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 14. Oktober 1942:

deutsche Soldaten im Traktorenwerk Stalingrad
Eine Gruppe deutscher Soldaten in dem eroberten Traktorenwerk von Stalingrad.

Ostfront
Stalingrad: Beginn einer zweiten deutschen ‚Endoffensive‘ in Stalingrad, welcher wütende Artillerie- und Granatwerfer-Angriffe und tödliche Stuka-Angriffe vorausgehen. Das zerstörte Traktorenwerk wird überrannt, aber ein sibirisches Regiment hält das Werk ‚Roter Oktober‘ im Stadtzentrum gegen 117 einzelne Angriffe (dabei 23 an einem einzigen Tag). Die Offensive endet schließlich Ende Oktober und führt unter blutigen Verlusten lediglich zur Eroberung von 90 % von Stalingrad.

Seekrieg
Atlantik: Der Fährdampfer Caribou, welcher zwischen Nova Scotia und Neufundland verkehrt, wird durch ein deutsches U-Boot versenkt. Dabei gibt es 137 Tote.
Pazifik: Japanische Kreuzer beschießen Henderson Field in zwei aufeinander folgenden Nächten vom 14. bis auf den 16. Oktober, während japanische Verstärkungen auf Guadalcanal angelandet werden.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 15. Oktober 1942:

norwegisches U-Boot 'HNMS Ula'
Ein norwegisches U-Boot läuft nach einer Unternehmung in einen englischen Hafen ein. Die Besatzung hat eine etwas eigentümliche Art ihre Einsatzerfolge zu präsentieren.

Seekrieg
Norwegische See: Das norwegische Unterseeboot Uredd versenkt das deutsche Transportschiff Libau.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 16. Oktober 1942:

Russischer Nachschub für Stalingrad
Russischer Nachschub für Stalingrad wird zum Transport über die Wolga verladen.

Heimatfronten
Indien: Ein Wirbelsturm töten ca. 40.000 Menschen in Bengalen.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 17. Oktober 1942:

Luftbild Schneider-Stahlwerken in Le Creusot
Luftbild von den schweren Schäden an den Schneider-Stahlwerken in Le Creusot.

Luftkrieg
Westeuropa: 94 Lancaster-Bomber (1 verloren) greifen in der Abenddämmerung die Schneider-Rüstungs- und Lokomotiven-Werke in Le Creusot, südöstlich von Paris, an.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 18. Oktober 1942:

Admiral William 'Bull' Halsey
Admiral William ‚Bull‘ Halsey erhält das Kommando über den Guadalcanal-Feldzug im Oktober 1942 und bleibt Befehlshaber über den Feldzug auf den Salomon-Inseln bis März 1944.

Seekrieg
Pazifik: Vize-Admiral Halsey ersetzt Vize-Admiral Ghormley als Befehlshaber im Süd-Pazifik.

Heimatfronten
Deutschland: Hitler behielt, dass alle gefangengenommen britischen Kommando-Soldaten umgehend exekutiert werden sollen.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 19. Oktober 1942:

Jubelnder chinesischer Soldat
Jubelnder chinesischer Soldat mit einer Thompson-MPi.

Heimatfronten
China: 30 zusätzliche chinesische Divisionen sollen durch die USA bewaffnet und ausgerüstet werden.

Afrika
Madagaskar: Die Kings African Rifles schließen 800 Vichy-Truppen mit Artillerie und Kraftfahrzeugen bei Ivato ein und nehmen diese gefangen. Dabei keine Verluste bei den Kings African Rifles.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 20. Oktober 1942:

Italienischer 4-motoriger schwere Bomber Piaggio P.108B
Italienischer viermotoriger schwere Bomber Piaggio P.108B, welcher der schwerste und stärkste Bomber der Luftstreitkräfte der Achsenmächte im 2. Weltkrieg ist. Jedoch werden von 1941 bis 1944 nur insgesamt 163 Stück gebaut und auch der Sohn des Duce, Bruno Mussolini, kam in einem dieser Bomber ums Leben.

Luftkrieg
Mittelmeer: Jagdbomber greifen Malta an. Italienische viermotorige schwere Bomber werden bei einem Nachtangriff auf Gibraltar von RAF-Jägern abgefangen und müssen ihre Bomben über spanischem Gebiet im Notwurf ausklinken, wodurch dort Schäden und Personenverluste entstehen.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 21. Oktober 1942:

RAF Mustangs
Mustang-Jäger der britischen Royal Air Force.

Luftkrieg
Deutschland: P-51 Mustang-Jäger der RAF beschießen im Tiefflug Lastkähne auf dem Dortmund-Ems-Kanal.
Westeuropa: B-17 Fliegende Festungen der 8. US-Air-Force greifen den U-Boot-Stützpunkt von Lorient an.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 22. Oktober 1942:

Generale Nogues (links) und Juin
Die Vichy-französischen Generale Nogues (links) und Juin in Algiers 1942. Juin war ein starker Unterstützer der alliierten Sache.

Geheimkrieg
Nordwest-Afrika: US-Generalleutnant Mark Clark geht in der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober heimlich vom englischen Unterseeboot Seraph an der Küste von Französisch-Nordafrika an Land und kontaktiert französische Offiziere mit pro-alliierter Haltung.

Luftkrieg
Mittelmeer-Raum: Die britische RAF beginnt mit einer Serie von verheerenden Luftangriffen auf das Industrie-Dreieck Turin-Mailand-Genua, dem ‚italienischen Ruhrgebiet‘. Der erste Nachtangriff erfolgt durch 100 Lancaster-Bomber auf Genua. 6 schwere Nachtangriffe auf Genua und 7 auf Turin bis zum Jahresende, welche die industrielle Produktion und Moral der Zivilbevölkerung schwer treffen.

Ostfront
Belagerung von Leningrad: Deutsche Truppen führen einen erfolglosen Angriff auf die Suho-Insel im Ladogasee durch.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 23. Oktober 1942:

M4A1 Sherman II Panzer der 'Queen's Bays' der 1. britischen Panzerdivision während der Zweiten Schlacht von El Alamei
M4A1 Sherman II Panzer der ‚Queen’s Bays‘ der 1. britischen Panzerdivision während der Zweiten Schlacht von El Alamein. Die Tarnfarben sind Grün über Sandfarben. Während der Zweiten Schlacht von El Alamein sieht der neue amerikanische Sherman-Panzer seinen ersten Kampfeinsatz.

Afrika
Ägypten: ZWEITE SCHLACHT VON EL ALAMEIN. Montgomery startet eine Großoffensive gegen die Linien der Achsenmächte in der nordafrikanischen Wüste, welche durch das größte Artillerie-Vorbereitungsfeuer (900 Kanonen) des gesamten Afrika-Feldzugs unterstützt wird.
Generalleutnant Barkas führt eine meisterhafte Täuschungsoperation mit Attrappen von Panzern, Lastkraftwagen und Versorgungslagern durch, welche die Achsenmächte überzeugt, dass der Angriff weiter südlich stattfinden würde. Die erste Phase der Schlacht dauert bis zum 1. November an.
General Stumme, Befehlshaber der Panzerarmee Afrika in Stellvertretung des erkrankten Rommel, stirbt an einer Herzattacke. General von Thoma übernimmt den Befehl bis zur Rückkehr von Rommel.

Truppenstärke zur Zweiten Schlacht von El Alamein:

 SoldatenPanzerKanonenFlugzeuge
Britische 8. Armee 195.000 (11 Divisionen) 1.029 (252 M4 Sherman) 2.311750
Panzerarmee Afrika 104.000 (50.000 Deutsche)489 (211 deutsche) 1.219 (644 deutsche)675 (275 deutsche)

Pazifik
Salomon-Inseln: Die Japaner unternehmen verzweifelte Bemühungen den Flugplatz Henderson Field zu erobern, aber ihre in drei Stoßrichtungen über 4 Tage durchgeführte Offensive ist unkoordiniert und die US-Marines schlagen jeden Angriff der Reihe nach einzeln zurück. Der japanische Eliteverband, ihre 2. Infanterie-Division, wird dabei vernichtet.

Seekrieg
Atlantik: Der Kreuzer Phoebe wird durch das deutsche U-Boot U 161 vor der Kongo-Mündung beschädigt.

Heimatfronten
Italien: König Victor Emmanuel und Königin Elena besuchen Genua, welches immer noch von dem vorhergehenden Nachtangriff brennt.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 24. Oktober 1942:

25-Pfünder El Alamein
Britische 25-Pfünder-Feldhaubitze im Gefecht bei El Alamein.

Luftkrieg
Mittelmeer-Raum: TAGESANGRIFF AUF MAILAND durch 88 Lancaster-Bomber (3 verloren). Dadurch großer Schaden an Eisenbahnzielen und viele Brände. In der Nacht folgt ein weiterer Angriff mit Stirling-, Wellington- und Halifax-Bomber (5 verloren).
Westeuropa: RAF-Störflugzeuge greifen in der Nacht 12 Eisenbahnzüge in Nordfrankreich an.

Seekrieg
Atlantik: Das englische U-Boot Unique wird westlich von Gibraltar vermisst.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 25. Oktober 1942:

Besatzung von Panzer III ergibt sich
Die Besatzung eines bewegungsunfähig geschossenen PzKpfw III wird während der Zweiten Schlacht von El Alamein zur Übergabe gezwungen.

Afrika
Schlacht von El Alamein: Die deutschen Verbände erleiden schwere Verluste. Rommel kommt aus Deutschland zurück und trifft am nächsten Tag (26. Oktober) an der Front vor El Alamein ein.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 26. Oktober 1942:

Zerstörer rettet überlebende vom Träger Hornet
Ein Zerstörer rettet nach der Schlacht bei den Santa-Cruz-Inseln Überlebende vom Flugzeugträger ‚Hornet‘, der aufgegeben und später von japanischen Zerstörern versenkt wurde.

Seekrieg
Pazifik: SCHLACHT BEI DEN SANTA-CRUZ-INSELN. 3 japanische Flugzeugträger nähern sich Guadalcanal, um nach der erwarteten Rückeroberung von Henderson Field Flugzeuge auf die Insel bringen zu können. Der US-Flottenträger Hornet sowie der japanische Kreuzer Yura werden versenkt.

Luftkrieg
Pazifik: US-Bomber greifen das Kraftwerk von Hongkong und den Flugplatz von Kanton an.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 27. Oktober 1942:

Stukas in geschlossener Formation
Stukas in geschlossener Formation auf dem Anflug in Nordafrika zu einem Entlastungsangriff.

Luftkrieg
Nordafrika: Alliierte Jagdflugzeuge vertreiben eine große Formation aus Ju 87 Stukas, welche versuchen, die vorgeschobenen britischen Stellungen westlich von El Alamein anzugreifen.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 28. Oktober 1942:

Panzerknacker vom Typ Hurricane II D
Panzerknacker vom Typ Hurricane II D, ausgerüstet mit je zwei 40-mm-Vickers-S-Kanonen, greifen deutsche Panzer westlich von El Alamein an. Der Jagdbomber galt lange Zeit als Geheimwaffe und die Kanonen zählen zu den größten Kalibern in RAF-Flugzeugen.

Luftkrieg
El Alamein: Alliierte Bomber zerschlagen einen geplanten deutschen Gegenangriff mit Panzern westlich von El Alamein. Griechische Flugzeuge greifen italienische Stellungen an.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 29. Oktober 1942:

 Bau des 'Alaska-Highway'
Der Bau des ‚Alaska-Highway‘.

Heimatfronten
USA: Der 2.689 km lange ‚Alaska-Highway‘ von Dawson Creek (Britisch-Columbia) nach Fairbanks wird eröffnet. Der Bau der Straße nach Alaska begann im März 1941.

Afrika
Madagaskar: Ostafrikanische Truppen nehmen 440 Vichy-Soldaten bei Alakamisy gefangen und besetzen Fianarantsoa, 418 km südlich der Hauptstadt Tananarive.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 30. Oktober 1942:

 3,7-cm Pak 36 während der Kämpfe in Stalingrad
Eine deutsche 3,7-cm Pak 36 während der Kämpfe in Stalingrad.

Seekrieg
Atlantik: Der Truppentransporter President Doumer (11.900 t.) wird durch das deutsche U-Boot U 604 vor Nordwest-Afrika versenkt.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 31. Oktober 1942:

BF 109F-4/B Jagdbomber
BF 109F-4/B Jagdbomber von Oberleutnant Lisendahl in Frankreich während der Jabo-Angriffe auf England.

Luftkrieg
Großbritannien: Angriff von 68 deutschen Jabos auf Canterbury, welche durch 68 Jäger (3 verloren) gesichert werden. Den Angreifern gelingt es zwar zu ihrem Ziel durchzubrechen, eine genaue Bombardierung wird aber durch Ballonsperren verhindert. Es folgt ein Nachtangriff auf das gleiche Ziel (7 Flugzeuge verloren).

Seekrieg
Handelsschiffs-Verluste im Oktober 1942: 88 alliierte Schiffe mit zusammen 560.590 Tonnen im Atlantik, 13 alliierte Schiffe mit 77.243 Tonnen in anderen Gewässern.
17 Schiffe der Achsenmächte mit 56.303 Tonnen im Mittelmeer, 36 japanische Schiffe mit 176.997 Tonnen im Pazifik.
15 deutsche U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt (weltweit insgesamt 16 Boote verloren), 26 neue U-Boote in Dienst gestellt, 358 U-Boote aller Typen insgesamt vorhanden.


gehe zu Weiter zu November 1942.


Quellenangaben und Literatur

Krieg der Panzer (Piekalkiewicz)
Luftkrieg (Piekalkiewicz)
Chronology of World War II (Christopher Argyle)
Der Grosse Atlas zum II. Weltkrieg (Peter Young)
Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht, Band 1-8 (Percy E. Schramm)


close
Oh, hallo 👋
Schön, dass dich dieser Artikel interessiert!
Trag dich ein, um jeden Abend die aktuellen Beiträge von Weltkrieg2.de in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir senden keinen Spam oder Werbung!

Zum teilen:

Weitere interessante Beiträge:
Flak-Zug der 'HG'-Division
Aufstellung und Einsätze der Fallschirm-Panzer-Division HG der Luftwaffe. Teil II: Von der Brigade zur Division Hermann Göring 1942 bis 1943. Read more
Crusader schiesst
Feuerkraft der Panzer im Zweiten Weltkrieg: Historische Testergebnisse im Vergleich zu berechneten Werten der Durchschlagskraft der panzerbrechenden Granaten. Für militärische Read more
Sturmangriff russischer Infanterie im Winter 1941/42
Stärke und Organisation der sowjetischen Streitkräfte im Kriegsjahr 1942. Anzahl der Divisionen und wichtigeste Truppen-Verbände mit Ausrüstung der Roten Armee. Read more
Rekrut der US-Marines
US-Rifle cal .30 Springfield M1903 und US-Rifle cal.30 M1917 (Enfield). Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell der amerikanischen Read more
Panzerwerfer 42 auf Maultier
Maultier, Panzerwerfer 42 und Schwerer Wehrmachtschlepper. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modelle. Deutsche Halbkettenfahrzeuge Maultier, SdKfz 4/1 Panzerwerfer 42 Read more
Marsch einer deutschen Kolonne
Kriegsgliederung der deutschen Wehrmacht vom 26. Dezember 1943. Heeresgruppen, Armeen, Korps, Divisionen, Gesamtbestand und Panzerausstattung und die Situation an der Read more
letzten Verteidiger von Berlin
Der Endkampf im Osten und die letzte deutsche Kriegsgliederung der Wehrmacht vom 30. April 1945. Heeresgruppen, Armeen, Korps und Divisionen. Read more
Bf 109 E Jagdflugzeuge
Jagdflugzeuge im Zweiten Weltkrieg. Geschichte, Spezifikationen und Bilder von deutschen, japanischen, italienischen, britischen, amerikanischen, sowjetischen und französischen Jagdflugzeugen. Jagdflugzeuge im Read more

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top
Einen Moment bitte noch - das hier ist bestimmt auch interessant:

A7V Sturmpanzerwagen
Erster deutscher Kampfpanzer aus dem Ersten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Bilder und 3d-Modell des A7V Sturmpanzerwagen. A7V Sturmpanzerwagen Typ: Read more

VIELEN DANK FÜR DIE AUFMERKSAMKEIT!