Currently set to Index
Currently set to Follow

04-1941, April 1941


Kriegstagebuch des Zweiten Weltkrieges für April 1941.

In Jugoslawien rücken motorisierte deutsche Truppen vor
In Jugoslawien rücken motorisierte deutsche Truppen auf schlechten Strassen an einer verlassenen jugoslawischen Nachschubkolonne vorbei.

Deutscher Angriff auf Jugoslawien und Griechenland – die deutsche Luftwaffe zerstört Belgrad – Belagerung von Tobruk – Sowjetisch-Japanischer Nichtangriffspakt – die jugoslawische Armee kapituliert – die griechische Armee in Albanien kapituliert – Plymouth-Blitz – die letzte griechische Armee kapituliert in Thrakien.

April 1941

Seiteninhalt:

zurück Zurück zu März 1941.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 1. April 1941:

Elf Gegner Hitlers rasiert
Elf Gegner Hitlers hat der scharfe Uhrzeiger schon vom Ziffernblatt rasiert. Nun ist es ‚5 Minuten vor 12‘ für den letzten, Churchill – meint diese Karikatur aus einer Zeitung.

Seekrieg
Die Tanker San Conrado und Hidlefjord werden im Bristol Kanal durch He 111 bombardiert und sinken.

Ostafrika
Britische Truppen erobern Asmara in Eritrea.

Besetzte Gebiete
Irak: Raschid Ali und eine Gruppe von nationalen, anti-britischen Offizieren (‚Brüder des Goldenen Feld‘) ergreifen die Macht.

Neutrale
Japan: Die Rationierung von Reis beginnt in Tokio und anderen Städten.

Politik
Der neue jugoslawische Ministerpräsident General Simovic lehnt es ab, den britischen Außenminister Eden in Athen zu treffen, um Hitler nicht weiter zu provozieren.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 2. April 1941:

Heinkel He 280
Der Düsenjäger Heinkel He 280 hebt an diesem Tag zu seinem Erstflug ab.

Luftkrieg
Erstflug der Heinkel He 280 – dem ersten experimentellen Düsenjäger der Luftfahrtgeschichte – bei Rostock.
Blenheim-Bomber greifen die Schifffahrt vor der holländischen Küste an.

Nordafrika
Rommel erreicht Agedabia auf der Straße nach Bengasi und schickt zwei Kolonnen direkt durch die Wüste in Richtung Derna und Tobruk.

Seekrieg
Rotes Meer: 5 italienische Zerstörer laufen aus dem durch britische Truppen bedrohten Massaua aus, um Port Sudan anzugreifen. Am nächsten Tag werden Daniele Manin und Nazario Sauro von britischen Flugzeugen bombardiert und versenkt. Ein dritter Zerstörer läuft zurück und die zwei verbliebenen versenken sich selbst.

Neutrale
USA: Vier Personen werden bei Zusammenstößen zwischen streikenden Bergarbeitern und nicht-gewerkschaftlich organisierten Bergleuten in Harlan in Kentucky getötet.
Ungarn: Der ungarische Ministerpräsident Graf Pal Teleki findet heraus, dass der Oberbefehlshaber der Streitkräfte – General Werth – geheime Absprachen darüber getroffen hat, das deutsche Verbände nach Ungarn einrücken. Er prangert Werth als Verräter an und nimmt sich das Leben, nachdem er von der britischen Regierung Warnungen erhalten hat, dass falls Ungarn in Jugoslawien interveniert, Großbritannien den Krieg erklären wird. Sein Nachfolger wird der frühere Außenminister Bardossy.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 3. April 1941:

bei der Werkstatt-Kompanie der deutschen 214. Inafnterie-Division
Etwa zur gleichen Zeit bei der Werkstatt-Kompanie der deutschen 214. Infanterie-Division in Kristiansand, Norwegen (Foto vom Großvaters des Autors, rechts im Bild).

Politik
Großbritannien bricht die diplomatischen Beziehungen zu Ungarn ab. Die deutschen Diplomaten verlassen Belgrad.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 4. April 1941:

Panzer des Afrika Korps explodiert
Ein Panzer des Afrikakorps explodiert bei Bengasi.

Nordafrika
Rommel erobert Bengasi.

Seekrieg
Atlantik: Der getarnte deutsche Handelszerstörer Thor versenkt den bewaffneten Hilfskreuzer Voltaire (13.300 t.).

Politik
Der japanische Außenminister Matsuoka und Hitler diskutieren die Möglichkeit eines japanischen Angriffes auf Singapur und die unheilvoll heraufziehende Aussicht auf einen Krieg mit den USA.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 5. April 1941:

Panzerwagen des Afrika-Korps
Panzerwagen des Afrikakorps während des schnellen deutschen Vormarsches durch Libyen.

Nordafrika
Rommel erobert Barcka, östlich von Bengasi.

Ostafrika
Südafrikanische und Dominion-Truppen besetzen Addis Abeba, die Hauptstadt von Italienisch-Ostafrika.

Politik
Jugoslawisch-Sowjetischer Freundschafts- und Nichtangriffspakt.

Heimatfronten
Großbritannien: Tod von Sir Nigel Gresley, dem Designer des Flying Scotsman Express und der 200-km/h-Rekord-Lokomotive ‚Mallard‘ Pacific, im Alter von 64 Jahren.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 6. April 1941:

deutsche Brandbomben auf Belgrad
In den Morgenstunden fallen deutsche Brandbomben auf Belgrad.

Balkan
DEUTSCHER ANGRIFF AUF JUGOSLAWIEN UND GRIECHENLAND. Die Deutschen setzen 15 Divisionen (davon 5 Panzer-Divisionen) und 800 Flugzeuge ein. Die jugoslawische Regierung flieht von Belgrad nach Uzice.

Siehe auch:
Balkanfeldzug
Kriegsgliederung der Wehrmacht, April 1941
Jugoslawische Streitkräfte
Griechische Streitkräfte

Luftkrieg
LUFTWAFFE ZERSTÖRT BELGRAD (Unternehmen ‚Bestrafung‘) und greift die jugoslawischen Luftstützpunkte an. Deutsche Bomber und Ju 87 Stukas fliegen 500 Einsätze gegen die verteidigungslose jugoslawische Hauptstadt, zerstören viele öffentliche Gebäude und Krankenhäuser sowie den königlichen Palast. Auch fliehende Zivilisten werden im Tiefangriff beschossen. Die Angriffe werden am 7. und 8. April wiederholt. Etwa 17.000 Tote in Belgrad zwischen dem 6. und 8. April.
Der englische Munitionstransporter Clan Fraser explodiert in der Nacht vom 6. auf den 7. April, während eines deutschen Angriffs auf den griechischen Hafen von Piräus. Dabei wird der Hafen verwüstet, 13 andere Schiffe versenkt und es werden schwere Verluste zugefügt.
Ein englischer Beaufort-Torpedobomber erzielt einen Treffer auf den Schlachtkreuzer Gneisenau im Hafen von Brest.
Wellington-Bomber bombardieren Sofia, die Hauptstadt von Bulgarien.

Nordarfika
Rommel erobert El Mekili, südlich von Derna.

Seekrieg
Der englische bewaffnete Hilfskreuzer Comorin (15.400 t.) wird durch einen Brand, der durch einen Unfall entstanden ist, zerstört.

Politik
USA: US-Außenminister Cordell Hull beschreibt den deutschen Angriff auf dem Balkan als ‚barbarisch‘.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 7. April 1941:

Metaxs-Linie griechische Kriegsflagge
Deutsche Soldaten haben an der nördlichen Grenze Griechenlands gelegenen Metaxas-Linie eine griechische Kriegsflagge niedergeholt.

Balkan
Deutsche Truppen erobern Skopje im Süden von Jugoslawien.

Nordafrika
Rommel erobert Derna und nimmt dabei auch zwei wichtige britische Generale gefangen (Neame und O’Connor).

Heimatfronten
Großbritannien: Die Regierung legt den Haushalt für 1941-42 vor: Die Einkommenssteuer erhöht sich von 1 Schilling 6 Pence auf 10 Schilling je Britisches Pfund.

Luftkrieg
Schwerer Nachtangriff der RAF auf die Werften in Kiel.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 8. April 1941:

Panzergruppe Kleist Vorstoss auf Belgrad
Am 8. April 1941 um 5:30 Uhr tritt die Panzergruppe Kleist nordwestlich von Sofia zum Stoß auf Belgrad an.

Ostafrika
Briten und Frei-Franzosen erobern Massaua in Eritrea.

Luftkrieg
Großbritannien: Zweiter ‚Blitz‘ auf Coventry. 230 Flugzeuge werfen 330 Tonnen Bomben ab und verursachen schwere zivile Verluste.

Neutrale
USA: Earle W. Graser, der Held der Radio-Serie ‚The Lone Ranger‘, kommt bei einem Autounfall ums Leben.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 9. April 1941:

Berliner Staatsoper 'Unter den Linden' nach Bombenangriff
Die Berliner Staatsoper ‚Unter den Linden‘ nach dem englischen Bombenangriff.

Luftkrieg
Europa: RAF-Nachtangriff auf Berlin. Die Berliner Staatsoper ‚Unter den Linden‚ brennt durch Feuer aus, worüber Hitler persönlich aufgebracht ist.

Balkan
Deutsche Truppen marschieren in Saloniki ein.

Politik
Die jugoslawische Regierung protestiert an ‚alle zivilisierten Nationen‘ gegen die willkürliche deutsche Bombardierung von Belgrad. Diese ‚offene und ungeschützte Stadt wurde ohne eine Kriegserklärung bombardiert … Niemals … wurden solche Grausamkeiten begangen, noch nicht einmal von den primitivsten Invasoren‘.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 10. April 1941:

Volksdeutsche empfangen Truppen
Die volksdeutsche Bevölkerung in Jugoslawien empfängt die deutschen Truppen.

Balkan
Die deutschen Truppen nehmen Zagreb und Monastir ein. Pavelic und Kvaternik, die Führer der kroatischen Unabhängigkeitsbewegung Ustachi, verkünden die Unabhängigkeit Kroatiens vom Königreich Jugoslawien.

Besetzte Gebiete
Dänemark: Die dänische Besitzung Grönland wird unter US-Schutz gestellt.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 11. April 1941:

Panzerdivision auf dem Vormarsch
Deutsche Panzerdivision auf dem Vormarsch nach Belgrad.

Balkan
Italienische und ungarische Streitkräfte marschieren nun auch nach Jugoslawien ein.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 12. April 1941:

Panzergruppe von Kleist kurz vor Belgrad
Die Panzergruppe von Kleist kurz vor Belgrad.

Balkan
Deutsche Truppen betreten Belgrad.

Nordafrika
Rommel erobert Bardia.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 13. April 1941:

Nachtangriff auf Tobruk
Deutsche Panzerspähwagen bei einem Nachtangriff auf Tobruk.

Nordafrika
BELAGERUNG VON TOBRUK beginnt (endet erst am 17. Dezember 1941): die australische 9. Division (General Morshead) schlägt alle Angriffe Rommels ab (am 14., 17., 19. und 24. April). Die deutsche und italienische Luftwaffe fliegen 437 Angriffe nur zwischen April und Juli und werfen 350 Tonnen Bomben ab. Das Afrikakorps setzt auch weittragende, schwere Artillerie ein.

Seekrieg
Atlantik: Der bewaffnete Hilfskreuzer Rajputana (16.400 t) wird vom deutschen U-Boot U 108 in der Dänemark-Straße versenkt.

Politik
SOWJETISCH-JAPANISCHER NICHTANGRIFFSPAKT (über 5 Jahre) in Moskau unterzeichnet.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 14. April 1941:

In Jugoslawien rücken motorisierte deutsche Truppen vor
In Jugoslawien rücken motorisierte deutsche Truppen auf schlechten Straßen an einer verlassenen jugoslawischen Nachschubkolonne vorbei.

Politik
König Farouk von Ägypten sendet über den ägyptischen Botschafter im Iran eine geheime Botschaft an Hitler, in der er seine Hoffnung zum Ausdruck bringt, dass Deutschland ‚bald Ägypten vom britischen Joch befreien wird‘.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 15. April 1941:

PzKpfw IV erklimmt Sanddüne
Ein PzKpfw IV des Afrikakorps erklimmt mithilfe von Beduinen eine Sanddüne.

Nordafrika
Rommels Afrikakorps dringt nach Ägypten ein, erobert Sollum und überquert den Halfaya-Pass.

Luftkrieg
Großbritannien: Schwerer Nachtangriff auf Belfast in Nordirland durch 180 deutsche Bomber. 500 Tote, 400 schwer Verletzte und die Werften werden erheblich beschädigt. Die Feuerwehr aus Dublin kommt auch zur Hilfe.
Deutschland: Nachtangriff der RAF auf Kiel (210 Tote).

Neutrale
USA: Der Vought-Sikorsky VS-300 Hubschrauber beendet mit dem Piloten Igor Sikorsky erfolgreich einen 1 Stunde und 5 Minuten dauernden Rundflug bei Stratford in Connecticut.
In einem Feuergefecht zwischen streikenden Bergarbeitern und Vertretern der Minengesellschaft werden in der Nähe von Middlesboro in Kentucky vier Männer getötet und 20 verwundet.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 16. April 1941:

Tower-Bridge in schwere Rauhwolken gehüllt
Die Tower-Bridge, das Wahrzeichen Londons, durch die Brände im Stadtteil Eastend in schwere Rauchwolken gehüllt.

Luftkrieg
Großbritannien: Massive Nachtangriffe auf London. Etwa 300 Bomber (6 verloren) machen jeweils 2 bis 3 Einsätze (insgesamt 685 Einsätze) und werfen über 1.000 Tonnen Bomben und Luftminen ab. Es entstehen ausgedehnte Schäden und viele Brände. Der Angriff war eine Vergeltungsmaßnahme für die Bombardierung Berlins durch die RAF am 9. April 1941.

Seekrieg
Mittelmeer: Ein italienischer Konvoi aus 5 Transportschiffen und 3 Zerstörern wird durch 4 britische Zerstörer vor Kap Bon (Tunesien) vollständig vernichtet. Der britische Zerstörer HMS Mohawk geht dabei ebenfalls verloren.

Balkan
Deutsche Truppen besetzen Sarajevo.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 17. April 1941:

Kapitulation von jugoslawischen Soldaten.
Kapitulation von jugoslawischen Soldaten.

Balkan
JUGOSLAWISCHE ARMEE KAPITULIERT: die Generale Bodi (Jugoslawien) und Weichs (Wehrmacht) unterzeichnen einen Waffenstillstand in Belgrad. König Peter kann von Kotor aus mit einem englischen Sunderland-Flugboot entkommen.

Luftkrieg
Europa: 118 RAF-Bomber, einschließlich der neuen viermotorigen Short Stirling, greifen in der Nacht vom 17. auf den 18. April Berlin an. Daneben noch kleinere Angriffe auf Köln und Rotterdam. 8 Bomber gehen verloren.
Großbritannien: Nachtangriff auf Portsmouth.

Neutrale
USA: Die PKW-Produktion wird zugunsten der Rüstungsproduktion ab dem 1. August 1941 um eine Million Stück gesenkt.

Seekrieg
Atlantik: Der getarnte deutsche Handelszerstörer Atlantis versenkt das ägyptische Passagierschiff Zamzam (8.300 t.) und nimmt 312 Passagiere – darunter 138 Amerikaner – gefangen.

Verluste im Feldzug gegen Jugoslawien:

 KriegsgefangeneGefalleneVermissteVerwundete
Jugoslawische Streitkräfte343.712???
Jugoslawische Zivilbevölkerung (nur für Belgrad)-17.000-20.000
Wehrmacht-15115392


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 18. April 1941:

Me 262 V1
Me 262 V1 mit dem Jumo 210 G Motor in der Nase.

Luftkrieg
Deutschland: Erstflug des Me 262 Jagdflugzeuges mit einem Junkers-Kolbenmotor. Die eigentlichen vorgesehenen Düsentriebwerke können nicht vor dem 25. November 1941 anmontiert werden.

Heimatfronten
Griechenland: Präsident Koryzis begeht Selbstmord. König Georg übernimmt vorübergehend die Führung der Regierung. Das Kriegsrecht wird für Athen ausgerufen.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 19. April 1941:

Strahlen von Suchscheinwerfern am Londoner Nachthimmel
Die Strahlen von Suchscheinwerfern am Londoner Nachthimmel.

Luftkrieg
Großbritannien: Massive Nachtangriffe auf London. 712 Einsätze, 1.180 Tonnen Bomben abgeworfen, 2 Bomber verloren.
Gesamtverluste am 16./17. und 19./20. April : 2.300 Tote, 3.000 schwer Verwundete, 150.000 Häuser beschädigt.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 20. April 1941:

griechische Kriegsgefangene
Verwundete griechische Kriegsgefangene.

Balkan
DIE GRIECHISCHE ARMEE IN ALBANIEN KAPITULIERT gegenüber der SS-Division Leibstandarte Adolf Hitler.

Heimatfronten
Indien: Fast 400 Tote bei Ausschreitungen zwischen Sikhs und Moslems in Ahmedabad, Bombay (18.-20. April).

Luftkrieg
90 deutsche Flugzeuge greifen Athen an. Eine kleine Streitmacht von Hurricane-Jagdflugzeugen kann bei 7 eigenen Verlusten 15 deutsche Flugzeuge abschießen. Dabei wird jedoch auch Squadron-Leader Pattle getötet, das Top-Ass der britischen Jagdflieger im 2. Weltkrieg mit insgesamt 41 Luftsiegen.

Seekrieg
Mittelmeer: Beschuss von Tripolis in der Nacht vom 20. auf den 21. April. Die britischen Schlachtschiffe Warspite , Valiant , Barham und der Kreuzer Gloucester verschießen 530 Tonnen an Granaten auf die Stadt, beschädigen 7 Schiffe und schießen die Ölanlagen in Brand. Valiant wird auf der Rückfahrt nach Alexandria durch eine Mine beschädigt.

Politik
US-kanadisches Abkommen über die gemeinsame Herstellung von Kriegsmaterial für Großbritannien.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 21. April 1941:

Schlachtschiff Kilkis auf dem Grund des Hafens
Nach ihrer Versenkung durch einen deutschen Sturzkampfbomber liegt das alte griechische Schlachtschiff Kilkis auf dem Grund des Hafens von Piräus.

Luftkrieg
Balkan: Deutsche Bomber und Ju 87 Stukas versenken das alte griechische Schlachtschiff Kilkis sowie 10 andere Kriegsschiffe und 43 Handelsschiffe in den griechischen Küstengewässern (zwischen dem 21. und 24. April).
England: PLYMOUTH BLITZ. Fünf verheerende Nachtangriffe durch insgesamt 640 Bomber (davon 17 verloren) zwischen dem 21./22. und 29./30. April auf die englische Hafenstadt Plymouth. Nur wenige öffentliche Gebäude und Wohnhäuser bleiben unbeschädigt. 750 Tote und 30.000 Menschen Obdachlos.

Heimatfronten
Griechenland: Neue Regierung unter Tsouderos, dem bisherigen Gouverneur der Bank of Greece, gebildet.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 22. April 1941:

 deutscher Vormarsch durch Thessalien
Mühsamer deutscher Vormarsch durch Thessalien, nach dem die schon schlechten Straßen durch Regen zusätzlich aufgeweicht sind.

Balkan
DIE LETZTE GRIECHISCHE ARMEE KAPITULIERT IN THRAKIEN. Die britischen Truppen beginnen damit, sich zurückzuziehen.

Politik
Sowjetische Proteste in Deutschland gegen die wiederholte Verletzung des russischen Luftraumes durch deutsche Höhenaufklärer. 80 derartige Vorfälle haben zwischen dem 27. März und 18. April stattgefunden.

 

 

Griechische und italienische Verluste im Balkan-Feldzug:

 GefallenVermisstVerwundetKriegsgefangene
Griechische Armee15.700 (incl. Vermisste)??218.000
Italienische Armee13.75525.06550.874-


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 23. April 1941:

Charles A. Lindbergh
Charles A. Lindbergh am 20. Mai 1927 auf dem Flugplatz auf Long Island vor dem Start zu seinem sensationellen Non-Stop-Flug über den Atlantik.

Neutrale
USA: Der weltberühmte Atlantikflieger Charles Lindbergh spricht vor 30.000 Personen bei einer Veranstaltung der Bewegung ‚America First‘ in New York: Er verurteilt Großbritannien, die ‚kleineren europäischen Nationen dazu verleitet zu haben, einen hoffnungslosen Kampf für die Briten zu führen‘ und warnt davor, dass Großbritannien nun versucht, die USA in ein ‚Kriegsfiasko hineinzuziehen‘.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 24. April 1941:

Evakuierung Briten aus Griechenland
Evakuierte und völlig erschöpfte britische Soldaten verschlafen die Überfahrt auf die Insel Kreta.

Seekrieg
Mittelmeer – Evakuierung von englischen und Empire-Truppen aus Griechenland (Unternehmen Demon): 51.000 Mann werden zwischen dem 24. und 29. April nach Kreta und Ägypten verschifft. Deutsche Flugzeuge versenken dabei die Zerstörer Diamond und Wryneck sowie 4 Transportschiffe.

Politik
Hitler und der ungarische Staatsführer Admiral Horthy konferieren und speisen im Eisenbahnzug des Führers bei Graz (Österreich): Horthy überschüttet den Führer mit Lob, aber Hitler weigert sich, den Ungarn wieder einmal mehr große terrtitoriale Zugeständnisse im Gegenzug für eine – womöglich wie bisher halbherzige und wenig hilfreiche – militärische Beteiligung am Unternehmen Barbarossa zu machen.

Balkan
Die deutschen Truppen durchstoßen den von der britischen Nachhut verteidigten Pass der Thermopylen.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 25. April 1941:

Am Halfaja-Pass
Am Halfaja-Pass, der sich an der libysch-ägyptischen Grenze hinzieht. Im Hintergrund das Meer.

Nordafrika
Rommel erobert den wichtigen Halfaya-Pass an der ägyptisch-libyschen Grenze.

Seekrieg
Atlantik: Roosevelt kündigt an, die ‚Neutralitätspatrouillen‘ durch die US Navy erheblich zu erweitern.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 26. April 1941:

Explosion der Brücke über den Kanal von Korinth
Explosion der Brücke über den Kanal von Korinth. Nachdem sie die Briten überrascht hatten, konnten deutsche Fallschirmjäger die zur Sprengung vorbereitete Brücke über den Kanal von Korinth zwar erobern und sichern, aber kurz danach griffen englische Flugzeuge an und die Sprengladungen wurden getroffen. Die Brücke flog in die Luft und 61 Fallschirmjäger fanden dabei den Tod (Dieses Foto stammt allerdings aus dem Jahr 1944, als die deutschen Truppen die wiederaufgebaute Brücke vor ihrem Rückzug sprengten).

Luftkrieg
Deutsche Fallschirmjäger erobern Korinth.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 27. April 1941:

deutsche Kriegsflagge Akropolis
Auf der Akropolis von Athen wird vor dem Parthemon die deutsche Kriegsflagge gehißt.

Balkan
Deutsche Truppen marschieren in Athen ein.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 28. April 1941:

Angriffs italienischer Bomber auf Malta
Propaganda-Zeichnung eines Angriffs italienischer Bomber auf Malta.

Luftkrieg
Malta wird bombardiert.

Neutrale
USA: Lindbergh gibt nach schweren Angriffen durch Präsident Roosevelt nach seiner Rede vom 23. April, seinen Rang als Oberst in der USAAC Reserve zurück.
Der Kohlebergarbeiter-Streik ist nach einem Monat beendet, nachdem die Arbeiter zusätzlich 1 US-Dollar pro Tag mehr erhalten.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 29. April 1941:

am Hafen von Kristiansand
Zwei deutsche Soldaten der 214. Infanterie-Division am Hafen von Kristiansand, Norwegen (Foto des Großvaters des Autors).

Naher Osten
Irakische Truppen umstellen den britischen Stützpunkt Habbaniyah und sabotieren die Öl-Pipelines.


Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 30. April 1941:

Gefangener britischer Soldat in Griechenland
Ein deutscher Panzer rollt hinter einem der 9.000 auf dem Peloponnes gefangenen Briten vorbei.

Balkan
Die letzten britischen Truppen haben den Peloponnes in Griechenland verlassen oder kapituliert.

Luftkrieg
Europa: RAF-Angriff auf die Schifffahrt vor der holländischen Küste. Schwerer Nachtangriff auf Kiel und ein kleinerer Angriff auf Berlin.

Nordafrika
Rommels Angriff auf Tobruk: deutsche und italienische Truppen erneuern ihre Anstrengungen den Hafen zu erobern. Bis zum 4. Mai wird ein immer größerer werdender Brückenkopf in die Festung getrieben.

Seekrieg
Handelsschiffs-Verluste im April 1941: 88 alliierte Schiffe mit zusammen 381.289 t im Atlantik, 107 alliierte Schiffe mit 306.512 t in anderen Gewässern.
32 Schiffe der Achsenmächte mit 152.129 t im Mittelmeer.
2 deutsche U-Boote im Atlantik, Arktis oder Ostsee versenkt. 32 einsatzbereite deutsche U-Boote im Atlantik.

Britische und deutsche Verluste im Feldzug in Griechenland:

 GefalleneVermissteVerwundeteKriegsgefangeneFlugzeuge
Britische Streitkräfte9001.6121.2009.000209
Wehrmacht1.518-3.360-?


gehe zu Weiter zu Mai 1941.


Zum teilen:

Weitere interessante Beiträge:
Männer vom Belgrader 'Eisernen Regiment' auf dem Marsch
Jugoslawische Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg. Stärke, Organisation, Ausrüstung und Uniformen der Armee, Luftwaffe und Marine von Jugoslawien im Jahr 1941. Read more
Truppen der ungarischen 2. Armee auf dem Marsch
Stärke und Organisation der Armee und Luftwaffe von Ungarn im Zweiten Weltkrieg. Kriegsgliederung an der Ostfront, Divisionen, Ausrüstung und Flugzeuge. Read more
Beretta 1938A
Italienische Maschinenpistolen Beretta Modell 1918, 1938A, 1942 und 12. Geschichte, Entwicklung, Spezifikationen, Statistiken und Bilder. Beretta Modell 1938A, 1942. Typ: Read more
Die russische Armee im Ersten Weltkrieg von 1914 bis 1917. Uniformen, Organisation, Kommandeure, Heeresstärke und Verluste. Die russische Armee im Read more
M3 in Panzerfabrik Detroit
Die Amerikanische Rüstungsproduktion nach Waffengattung während des Zweiten Weltkriegs 1939 bis 1945. Rohstoffbedarf, Umstellung der Industrie von zivile auf militärische Read more
Forschungsmenü in Call of War.
Führe als Staatschef die Nation im gratis Browser-Strategiespiel Call of War durch die Wirren des Zweiten Weltkrieges und des beginnenden Read more
Frühe Modelle des T-34
Berühmter sowjetischer T-34 Panzer aus dem Zweiten Weltkrieg. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modelle vom T-34 Modell 1940, Read more
3D-Modell Sten Mk 2
Englische Maschinenpistole Sten Gun. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell der britischen Standard-Maschinenpistole Sten MP im Zweiten Weltkrieg. Read more
Weitere interessante Beiträge:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top