Kriegstagebuch 27. April 1917


Lenin
1870 wurde Lenin unter den Namen Wladimir Iljitsch Uljanow in Simbirsk geboren.
Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 27. April 1917:

Heimatfronten


Russland: Lenin hält den Vorsitz auf der Petrograder Stadtkonferenz der Bolschewiken (bis zum 5. Mai). Der Sowjet von Kronstadt Sowjet erklärt sich weitestgehend zur Unterstützung der Republik am 29. April bereit.
Großbritannien: Premierminister Lloyd Georges Rede über die U-Boot-Bedrohung.

Afrikanische Fronten

Ostafrika: Die NRFF besetzt Hauptmann Linckes evakuiertes Lager in Likuyu, nachdem es den Fluss am 23. April überschritten hatte.

Politik

Guatemala: Die Regierung beendet die Beziehungen zu Deutschland.
USA: Der amerikanische Botschafter in London Botschafter schickt nach Washington ein Telegramm, worin er auf 30 weitere Zerstörer für die europäischen Gewässer drängt. Der US-Marinesekretär bestellt 32 Stück am 20. Juni.

close
Hallo 👋
Schön, dass Du Dich für diese Inhalte interessierst !
Trag dich ein, um jeden Sonntag morgen die Top-Beiträge von Weltkrieg2.de in deinen Posteingang zu bekommen (es wird garantiert nicht mehr oder Werbung verschickt!).

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zum teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top