Kriegstagebuch 20. April 1943


88-mm-Flak der Luftwaffe in Tunesien
Eine 88-mm-Flak der deutschen Luftwaffe geht in Tunesien in Stellung.
Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 20. April 1943:

Afrika

Tunesien: Die Britische 8. Armee greift die Stellungen der Achsentruppen bei Enfidaville, nördlich von Sousse, an.

Luftkrieg

Deutschland: RAF-Nachtangriff auf Berlin und den Hafen von Stettin. Erster ‘Störangriff’ auf die deutsche Hauptstadt durch 11 Mosquito-Schnellbomber, von denen 1 verloren geht. Die Russen bombardieren Tilsit in Ostpreußen.

Heimatfronten

Japan: Shigemitsu wird zum Außenminister ernannt und ersetzt damit Tani.
Mexiko: Roosevelt and Präsident Camachio halten eine Konferenz in Monterey ab.

Zum teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top