Kriegstagebuch 28. März 1943

Britische Truppen benutzen Leitern, um die Seitenwände des Wadi Zigzaou zu überwinden
Britische Truppen benutzen Leitern, um die Seitenwände des Wadi Zigzaou zu überwinden, dem mächtigsten Hindernis an der Mareth-Linie.
Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Sonntag den 28. März 1943:

Afrika

Tunesien: Die Britische 8. Armee erobert Mareth; die Achsen-Streitkräfte geben die Mareth-Line auf.

Heimatfronten

Italien: Ein deutscher Munitionsfrachter fängt im Hafen von Neapel Feuer und explodiert unter zahlreichen Verlusten.

Luftkrieg

Deutschland: 329 RAF-Bomber greifen Berlin an und werfen 873 t Bomben ab.

close
Hallo 👋
Schön, dass Du Dich für diese Inhalte interessierst !
Trag dich ein, um jeden Sonntag morgen die Top-Beiträge von Weltkrieg2.de in deinen Posteingang zu bekommen (es wird garantiert nicht mehr oder Werbung verschickt!).

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Zum teilen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top